SPD Kölln-Reisiek

Dank an Birger Paulsen

Zu Beginn der Gemeinderatssitzung Ende Juni bedankte sich die Bürgermeisterin Frau Frings-Kippenberg bei dem Bauausschussvorsitzenden Birger Paulsen für seinen engagierten Einsatz für die Gemeinde.

Was war geschehen? Ihnen allen ist sicherlich bekannt, dass unser Zukunftskindergarten in einem ganz besonderen Gebäude untergebracht ist. Hauptziel bei der Planung war es, die Bereiche Klimawandel, Klimaschutz und Nachhaltigkeit unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit zu berücksichtigen. Entstanden ist ein CO2–neutrales EnergiePlus-Haus, das zum Heizen und Kühlen Geothermie nutzt. Die benötigten Strommengen erzeugt die hauseigene Photovoltaikanlage.

Der Kindergarten ist seit dem Kindergartenjahr 2014/15 in Betrieb, und jetzt kam der Zeitpunkt einmal zu überprüfen, ob die Ziele, die man sich gesetzt hatte, erreicht wurden.

Das Ergebnis war: Das neue Gebäude erzeugte im ersten Betriebsjahr 50% mehr Energie als es verbraucht hat.

Dieses Ergebnis nutzte Herr Paulsen und bewarb sich für die Gemeinde Kölln-Reisiek bei dem Wettbewerb ENERGIEOLYMPIADE 2017.

Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen. Der Zukunftskindergarten erhielt den 1. Platz in der Kategorie „Energieprojekt – große technische Maßnahme“ und damit ein Preisgeld von 10.000,- €. In der Laudatio bei der Preisverleihung betonte Herr Dietmar Walberg, der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen, Kiel, den Vorbildcharakter dieses Gebäudes auf Landesebene. Er erwähnte die kurze Bauzeit, die vergleichsweise geringen Baukosten und natürlich die Energieeinsparungen von 134.000 KWh und die Emissionsminderung von 32 t/a.

Die Bürgermeisterin bedankte sich bei Herrn Paulsen dafür, dass er die Idee hatte sich für Kölln-Reisiek an diesem Wettbewerb zu beteiligen, sich die Zeit genommen hat die Wettbewerbsformulare auszufüllen und der Gemeinde zum Sieg verhalf.

Das Preisgeld wird natürlich wieder in den Kindergarten investiert.

 
Unser Vertreter im Bundestag
Mitglied werden im SPD-Ortsverein