Decken für Flüchtlingskinder

Vor einem Jahr stellten wir schon einmal die „Mini-Decki“-Aktion vor, von der auch Flüchtlingskinder in Kölln-Reisiek kuschelige Decken erhalten haben. Nun erreichte uns wieder ein Bitte um Unterstützung der ehrenamtliche tätigen Damen, die wir gerne weitergeben:

„Ich bin eine der 5 Frauen, die sich regelmäßig in den Räumen des AWO-Stadtteiltreffpunkts Klostersande treffen, um Kuscheldecken für die Flüchtlingskinder zu nähen. Seit über einem Jahr fertigen wir aus fröhlichen Stoffen kuschelige Decken, die den Kindern zeigen sollen, dass sie hier willkommen sind. Die Stoffe stammen zum großen Teil aus unseren Beständen, wurden aber auch von verschiedenen Personen gespendet. Für die Rückseiten benutzen wir auch gerne Bettwäsche. Damit die Decken schön flauschig sind, verwenden wir Inletts, die wir bei Ikea kaufen müssen. 30 solcher Inletts haben wir zu Anfang auch von Ikea als Spende erhalten, die wir uns aus Kiel abholen konnten.

Wir haben mittlerweile ca. 200 Decken gefertigt, mit Label „Mini-Decki“ versehen, gewaschen, gebügelt und fotografiert. 150 Decken wurden bereits an Betreuer übergeben und wir haben nicht nur von großer Freude bei der Übergabe an die Familien gehört, sondern ebenfalls wunderschöne Fotos von den Kindern mit Decke erhalten. Wir sind nach wie vor mit großer Begeisterung bei der Arbeit und nähen alle auch zu Hause fleißig weiter, um den Bedarf decken zu können. Unser einziges Problem sind wie so oft die Finanzen, da wir sowohl die Label als auch die Inletts kaufen müssen. Wir bekommen zwar hin und wieder kleine Spenden, die größte kam aus Ihrer Gemeinde (nochmal ein ganz großes Dankeschön!), aber es reicht nicht. Wir gehen privat immer wieder in Vorlage, aber da der größte Teil an Stoffen ohnehin von uns kommt, sehen wir uns nicht in der Lage, ohne Spenden lange weiter zu arbeiten.

Für weitere Informationen stehen wir jederzeit zur Verfügung.“

Die Kontaktperson ist Adelinde Tönsing, Lornsenstr. 34, 25335 Elmshorn (Tel. 0177-8342377)

Webmaster
Wetter