Sauberes Schleswig-Holstein - Kölln-Reisiek macht mit

Am 17.03.2018 fand die Aktion - Sauberes Schleswig-Holstein - auch in Kölln-Reisiek statt.  Dieser Termin findet jährlich und landesweit in Schleswig-Holstein statt. Die Organisatoren, d.h. alle Mitglieder des Umweltausschusses hatten schon große Befürchtungen wegen des kalten Wetters. Morgens um 8:00 Uhr zeigte das Thermometer noch -4°C an. Was für eine Kälte. Und dann noch Ostwind mit Böen. Würden überhaupt genug Freiwillige bei diesen widrigen Bedingungen kommen?
JA - es kamen viele Freiwillige. Kölln-Reisieker sind eben hart im Nehmen!
Alle Gruppen für die 5 ausgewiesenen Sammelgebiete konnten mit ausreichend Leuten besetzt werden.
Der Umweltausschuss Kölln-Reisiek dankt allen Freiwilligen !!!
Euch allen ein herzliches DANKE für Euer Engagement. Durch Eure Teilnahme zeigt Ihr, dass Euch die Natur ein Anliegen ist. Ihr habt mitgemacht, um unsere schöne Landschaft von Schmutz und Umweltsünden zu befreien.

Ein Danke geht an die Jugendfeuerwehr Kölln-Reisiek, die jedes Jahr mit vielen Leuten dabei ist.  Ein weiteres Danke gilt dem Bauernverband, der die Aktion mit einigen Fahrzeugen unterstützte. Die abgelegten, blauen Müllsäcke wurden von den Landwirten im Ort eingesammelt und zum Container am Gemeindezentrum geschafft.

 

Um 9:00 Uhr versammelten sich alle, die mitmachen wollten, vor dem Gemeindezentrum. Bevor es losging, begrüßte der Umweltausschuss Vorsitzende alle. Den Gruppen, die sich formiert hatten, wurden anschließend Sammelbezirke zugeordnet. Dann musste zunächst von allen Helferinnen und Helfern ein Bild gemacht werden.

Dann ging es in die Landschaft und es wurde aus Knicks, Gräben und Gebüsch der Müll rausgesammelt.

 

So viel frische Luft macht hungrig. Nach Rückkehr ins Gemeindezentrum ließen sich alle die heiße Suppe, leckere Würstchen und Getränke schmecken. Und nächstes Jahr im März gibt es vielleicht ein Wiedersehen. Denn auch nächstes Jahr wird sich wieder einmal das Müllsammeln lohnen, denn leider gibt es viel zu viele Menschen, die mit unserer Natur einfach unverantwortlich umgehen.

 

 

 

Webmaster
Wetter