SPD Kölln-Reisiek

Heute 18.09.19

SPD-Pinneberg
14:30 Uhr, AG 60plus - ...

Webmaster
Wetter
Geschafft ┬ľ Sehr hohe F├Ârdersumme f├╝r K├Âlln-Reisiek

Geschafft ┬ľ Sehr hohe F├Ârdersumme f├╝r K├Âlln-Reisiek

Wieder ist es der Gemeinde K├Âlln-Reisiek gelungen eine sehr hohe F├Ârdersumme f├╝r ein Projekt zu bekommen. Diesmal wird der Ausbau der Schule zu einem ┬äGenerations├╝bergreifenden Bildungszentrum┬ô aus Mitteln der Europ├Ąischen Union mit 750.000,- ┬Ç gef├Ârdert.

Die Gelder flie├čen aus dem Europ├Ąischen Landwirtschaftsfond f├╝r die Entwicklung der l├Ąndlichen ┬áR├Ąume (ELER). Nach unserem Zukunftskindergarten, der als Leuchtturmprojekt auch mit EU Mitteln in H├Âhe von 750.000,- ┬Ç gef├Ârdert wurde, die zweite H├Âchstf├Ârderung innerhalb von f├╝nf Jahren, die nach K├Âlln-Reisiek geht. F├╝r den Au├čenstehenden sieht es so aus, als ob dies ein ganz normaler Weg ist. Ein Projekt ist geplant, ein Antrag auf F├Ârderung wird gestellt und die EU Gelder flie├čen. So ist es keinesfalls, denn es werden nur Projekte gef├Ârdert, die innerhalb der festumschriebenen F├Ârderrichtlinien liegen - aber auch daf├╝r wird es noch keine Gelder geben. Die Projekte mit H├Âchstf├Ârderung stellen immer etwas Besondere dar. Hier wird etwas Neues, etwas Innovatives, etwas Nachhaltiges erwartet, m├Âglichst mit Vorbildfunktion f├╝r die Region. Projektideen mit diesen Anforderungen kann man nicht im Internet bestellen, die muss man haben und weiterentwickeln. In vielen Fachausschusssitzungen des K├Âlln-Reisieker Gemeinderates und einer daf├╝r ins Leben gerufenen Arbeitsgruppe aus Vertretern von Schule, Eltern und Gemeinde wurden dann Konzepte als Grundlage f├╝r die F├Ârderantr├Ąge erarbeitet. Architekten und Fachingenieure wurden beauftragt und erstellten Pl├Ąne, berechneten und ermittelten Kosten. Im Amt Elmshorn-Land wurden dann die umfangreichen F├Ârderantr├Ąge unter Mithilfe von K├Âlln-Reisieker Gemeinderatsmitgliedern zusammengestellt. Parallel zur Antragseinreichung gingen die Unterlagen mit Pl├Ąnen zum Kreis Pinneberg zur Abteilung Z-Bau, zwecks Pr├╝fung der F├Ârderf├Ąhigkeit. Hier wird nicht nur die technische Umsetzung, sondern auch der Aspekt Kosten und Wirtschaftlichkeit gepr├╝ft. Mit der entsprechenden Zustimmung der Z-Bau und den Empfehlungen der Aktivregion geht der Antrag dann an das Landesamt f├╝r Landwirtschaft, Umwelt und l├Ąndliche R├Ąume zur weiteren Beurteilung und dann zur Entscheidung in das Innenministerium in Kiel. Da auch hier nur begrenzte Mittel zur Verf├╝gung stehen, wird selektiert. Die H├Âchstf├Ârderung von 750.000,- ┬Ç haben in 2018 nur zwei Gemeinden in Schleswig- Holstein bekommen und in der einen Gemeinde wohnen wir.

Birger Paulsen
Vorsitzender Bau- und Planungsausschuss

 
Unser Vertreter im Bundestag
image