SPD Kölln-Reisiek

Morgen 21.09.19

SPD-Pinneberg
10:30 Uhr, PUBLIC VIEWING des Livestreams von der Tour der ...

SPD-Pinneberg
11:00 Uhr, Vorstellung aller kandidierenden Teams f├╝r den ...

Demnächst:

22.09.2019
SPD-Pinneberg

11:00 Uhr, Diskussion zum Thema "Ergebnisse des ...

Webmaster
Wetter
Bunte Blumenwiese f├╝r K├Âlln-Reisiek

Bunte Blumenwiese f├╝r K├Âlln-Reisiek┬á┬á┬á┬á┬á

 

im Fr├╝hjahr 2018 berichtete der Landwirt J├╝rgen Glissmann von der Aktion ┬äSchleswig-Holstein bl├╝ht auf┬ô,┬á die vom damaligen Umweltminister Robert Habeck ins Leben gerufen worden war. Diese sollte erreichen, dass ├╝berall im Land mehr Wildblumen ges├Ąt werden, um dem Insektensterben entgegen zu wirken. An Ackerr├Ąndern, auf Brachfl├Ąchen, an Wegr├Ąndern und allen m├Âglichen Fl├Ąchen, die sich daf├╝r eignen, soll es bald brummen und summen. Diese Idee hat der damalige Umweltausschussvorsitzende Bernhard Taut aufgegriffen. Als B├╝rgermeisterin habe ich die Fl├Ąchen die sich in K├Âlln-Reisiek daf├╝r eignen, beim Land in einer Art Bewerbung angemeldet. Im April kam dann eine Dame des Deutschen Verbands f├╝r Landschaftspflege nach K├Âlln-Reisiek, um sich alles vor Ort anzusehen. Einen Teil der Fl├Ąchen fand sie passend und daf├╝r haben wir dann sp├Ąter die Zusage bekommen. Den Acker hinter den Kleing├Ąrten, der als Ausgleichsfl├Ąche von den J├Ągern bewirtschaftet wird, konnten wir noch Anfang Mai eins├Ąen, denn er war bereits gepfl├╝gt und offen. Das Saatgut wurde vom Land zur Verf├╝gung gestellt. Trotz des trockenen und hei├čen Sommers haben sich dort etliche Blumen entwickelt. Die Fl├Ąche zwischen dem Gemeindezentrum und der Bergkoppel und ein Rand entlang der Streuobstwiese an der Ecke Wittenberger Stra├če / K├Âllner Chaussee wurden noch im September bearbeitet und einges├Ąt. Dort sollen sich besondere Gr├Ąser und Wildblumen ansiedeln, die teilweise noch in diesem Herbst, zum Gro├čteil nat├╝rlich im kommenden Fr├╝hjahr bl├╝hen werden.

Ich finde, das war eine gelungene Aktion. Bitte ├╝berlegen ┬áSie, ob auch in Ihrem Garten eine Ecke mit Wildblumen und insektenfreundlichen Stauden Platz findet. Von Steinen und Buchsbaum k├Ânnen Bienen und andere Insekten nicht leben!

 

Kerstin Frings-Kippenberg

 
Unser Vertreter im Bundestag
image