SPD Quickborn

Kampagne

Veröffentlicht am 22.05.2016, 12:09 Uhr     Druckversion

Jens-Olaf Nuckel, Ortsvereinsvorsitzender

Folgende Presse-Mitteilung haben wir im Namen der drei Ortsvereine Hemdinge, Ellerau und Quickborn abgegeben:

Wir wollen der Intoleranz, den Vorurteilen, dem Hass und der Hetze starke Stimmen fr Vernunft entgegensetzen!

Darum starten wir die Kampagne Meine Stimme fr Vernunft: mit sachlichen Informationen ber die AfD und ihre irren Vorstellungen.

Unsere gemeinsame Erklrung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle sehen, dass sich eine gefhrliche Stimmung in unserem Land aufbaut. Neue politische Krfte wollen den Flchtlingszuzug nutzen fr Ausgrenzung, Hass, Hetze und zunehmend auch Gewalt.

Ihre Feindbilder sind Minderheiten, unter anderem auch Menschen mit Behinderung, Homosexuelle, die freie Presse, demokratische Parteien, der Feminismus alles, was nicht in ihr Weltbild passt. Die AfD ist die politische Kraft, die diese Stimmung bndelt und befrdert. Sie giet l ins Feuer. Die Gefahr ist: Unser Land wird gespalten, der Zusammenhalt in der Gesellschaft ist ernsthaft bedroht

Wir wollen der Intoleranz, den Vorurteilen, dem Hass und der Hetze starke Stimmen fr Vernunft entgegensetzen!

Darum starten wir die Kampagne Meine Stimme fr Vernunft: mit sachlichen Informationen ber die AfD und ihre irren Vorstellungen.

Wir, das sind die drei SPD-Ortsvereine Hemdingen, Ellerau und Quickborn, die gemeinsam in den jeweiligen Orten die Kampagne durchfhren.

Wir starten unsere Kampagne in Hemdingen am 21. Juni 2016 ab 08:00 Uhr bis gegen 10:00 Uhr vor der Bckerei am Steindamm 1.

Weitere Termine in Ellerau und Quickborn folgen.

Hass und Hetze lsen keine Probleme. Einfache Antworten auf die Herausforderung durch den Flchtlingszuzug gibt es nicht. Das ist harte Arbeit zum Beispiel fr gute und schnelle Integration. Wir machen das! Und wir lassen nicht zu, dass Rechtspopulisten unser Land spalten.

Jens-Olaf Nuckel

SPD-Ortsvereinsvorsitzender




Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD Quickborn aktuelle Info

SPD Regierungsarbeit sorgt dafür, dass die Renten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sicher sind!

Der Neustart für eine stabile Rente ist geschafft! Sicherheit für heute und morgen. Darauf können sich Junge und Alte verlassen. Konkret heißt das: Die Renten steigen automatisch wieder so wie die Löhne, die Kaufkraft bleibt erhalten.
Und Frauen und Männer, die nicht mehr arbeiten können, weil die Gesundheit nicht mehr mitmacht, bekommen eine bessere Erwerbsminderungsrente. Auch für die Mütterrente gibt es mehr Geld. Und wer nur wenig verdient zahlt weniger Beiträge – bekommt aber die volle Rente. 

Das hat das Kabinett auf Druck der SPD beschlossen – der Rentenpakt: (siehe "Aktuelle Informationen")

SPD! Wir sorgen für sichere Rentendurch gute sozialdemokratische Politik in der Regierung!

Für Sie im Bundestag
Links