SPD Quickborn

Standort: Startseite
Heute 17.08.19

SPD-Pinneberg
10:00 Uhr, Außerordentlicher Kreisparteitag - Thema: ...

Morgen 18.08.19

SPD-Pinneberg
12:00 Uhr, OV Halstenbek und OV Rellingen - Krupunder ...

Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

EU plant KEIN Verbot von Kunstrasen-Sportplätzen - SPD Quickborn kritisiert falsche Information der CDU

Die Europäische Kommission plant, anders als in einer Pressemitteilung der CDU Quickborn veröffentlicht, kein Verbot von Kunststoffrasenplätzen und arbeitet auch nicht an einem solchen Vorschlag.

Richtig ist, dass die EU-Kommission im Rahmen ihrer Kunststoffstrategie prüft, wie die Menge an umweltschädlichem Mikroplastik in unserer Umwelt verringert werden kann.

In einer Pressemitteilung stellt EU-Kommission eindeutig klar, dass die EU kein Verbot von Kunstrasen-Sportplätzen plant.“

(Quickborn,04.08.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

Die SPD Quickborn beantragt die Aufstellung von Trinkwassersäulen an ausgewählten Stellen im Quickborner Stadtgebiet, um Plastikmüll zu vermeiden!

Trinken ist gesund und lebensnotwendig. Das Quickborner, von den Quickborner Stadtwerken gelieferte Trinkwasser ist von hervorragender Qualität und Geschmack. Gleichwohl wird in Quickborn in großen Mengen Wasser in Flaschen getrunken – meist Plastikflaschen, häufig Einwegflaschen. Das trägt zum Plastikeintrag in die Natur und die Meere bei. Dies ist vermeidbar und eine Vermeidung ist dringendst erforderlich. Nach Ansicht der SPD Quickborn sind daher auch im kommunalen Bereich alle Möglichkeiten der Vermeidung von Plastikmüll zu nutzen.

(Quickborn,03.07.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Planschbeckenbereich im Quickborner Freibad wird saniert und modernisiert!

Die SPD hat sich engagiert gegen eine weitere Verzögerung der notwendigen Sanierung und Modernisierung des Planschbeckenbereiches im Quickborner Freibad eingesetzt. Nach Ansicht der SPD, ist der Planschbeckenbereich der zentrale Anziehungspunkt im Familienbereich des Freibades und bestimmend für die Attraktivität für Familien mit Kleinkindern. Sollte es hier Nutzungseinschränkungen geben, wäre die Nutzung und der Fortbestand des gesamten Quickborner Freibades gefährdet. Die SPD Quickborn befürwortete daher die zügige Sanierung des Planschbeckenbereiches mit einem Planschbecken aus Edelstahl. Am 25.06.2019 beschloss der Ausschuss für Kommunale Dienstleistungen (AKD) die Sanierung des Planschbeckenbereiches in einer Sondersitzung, in Art und Umfang wie von der SPD unterstützt und favorisiert. 

(Quickborn, 25.06.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

SPD Quickborn regt Verbesserung der Geh- und Radwegeverbindung zwischen Quickborn-Heide und dem AKN-Bahnhof Tanneneck an

(Quickborn, 19.05.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Quickborner Polizei erhöht die Präsenz im Bereich des Quickborner AKN-Bahnhofes an Wochenenden und in den Abendstunden

Quickborner SPD mit dem Ergebnis der von ihr initiierten Diskussion zufrieden.

(Quickborn, 15.05.2019. Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Weitere Informationen, Beschlüsse und Diskussionen aus der Ratsversammlung und den Fachausschüssen 

Siehe oben > "Legislaturperiode 2018-2023" > "Ratsv. Beschlüsse und Diskussionen"

Mitmachen macht Spaß
Links
Verbesserung der Qualität in den Kitas – 16 Krankheitstage anerkennen

Veröffentlicht am 24.04.2018, 10:02 Uhr     Druckversion

Mit der Anerkennung von 16 Tagen soll die Personalsituation in den Kindertagesstätten verbessert werden. Das ist das Ziel eines Antrages der SPD-Kreistagstagsfraktion für den Kreistag am 25. April.

Gemeinsam mit der Städten und Gemeinden will die SPD erreichen, dass bei der Personalbemessung des pädagogischen Personals 16 Krankheitstage anerkannt werden. Die bestehende Regelung sieht fünf Krankheitstage vor und entspricht –so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Helga Kell-Rossmann- schon lange nicht mehr der Realität in den Kitas.

Die MitarbeiterInnen in den Kitas sind schon jetzt regelmäßig überlastet, beurteilt Kell-Rossmann die personelle Situation in den Kitas, die sich dabei auf Erhebungen der Kreisverwaltung und ihre berufsbedingten Erfahrungen stützen kann. Durch die ohnehin zu knapp bemessene Personalbesetzung für den Gruppendienst (1,5 Kräfte) kann in vielen Fällen nur noch der Betrieb aufrechterhalten, aber die Kinder nicht mehr verlässlich betreut, gebildet und gefördert werden. Mit der freiwilligen Anerkennung von 16 Krankentagen lässt sich die Personalausstattung in den Kitas spürbar verbessern und die Arbeit dadurch auch wieder attraktiver machen.

Die 16 Tage-Regelung soll gemeinsam vom Kreis und den Kommunen finanziert werden. An den Gesamtkosten von geschätzten rd. 4,8 Mio. EUR soll sich -so der SPD-Antrag- der Kreis mit 50% beteiligen. Die notwendige Finanzierung erfolgt zum Doppelhaushalt 2019/2020.

Die Grundlagen für diesen Beschluss fasste der Kreistag bereits im Dezember 2017. Dieser sah vor, dass der Landrat gebeten wurde, mit den Verwaltungen in den kreisangehörigen Kommunen ein Finanzierungskonzept zu verhandeln. Das haben die hauptamtlichen Bürgermeister und die leitenden Verwaltungsleiter mit dem Verweis auf eine spätere mögliche landeseinheitliche Regelung abgelehnt. Für den Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Hannes Birke ein „unmöglicher Vorgang“. In jeder Sonntagsrede -so Hannes Birke- wird die Personalverbesserung in den Kitas gefordert, jetzt gab ein konkretes Angebot und mit einem „Schwall“ von bürokratischen Vorbehalten wird dieses Angebot abgelehnt und mögliche Verbesserungen praktisch auf das Jahr 2022 vertagt.

Mit dem Antrag wendet sich die SPD nun direkt an die politisch verantwortlichen Stadt- und Gemeindevertreter. Wenn die Gesamtlösung von den Hauptamtlichen in der vertraulichen Runde einer Verwaltungsleiterkonferenz praktisch abgelehnt wird, setzen wir  -so Hannes Birke-  auf politische Initiativen der kommunalen  Ebene „vor Ort“, die personelle Qualität in ihren Kitas zu verbessern.

Gez.
Hans-Helmut Birke                               Helga Kell-Rossmann
Vorsitzender der SPD-Fraktion            stellvertretende Vorsitzende und Vorsitzende des JHA

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD Quickborn aktuelle Info

Die SPD setzt in der Bundesregierung positive Reformen für alle Bürgerinnen und Bürger durch!

Der SPD ist es endlich gelungen, Blockaden im Koalitionsausschuss aufzulösen, so dass wichtige Entscheidungen getroffen werden konnten, die auch den kommunalen Bereich unmittelbar positiv beeinflussen werden:

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Die SPD hat die Grundsteuer für die Zukunft gesichert. Es ist ein guter Kompromiss. Darauf haben die Kommunen lange gewartet.

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Und der Soli wird für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abgeschafft. Aufgrund der Standhaftigkeit der SPD, werden die oberen zehn Prozent werden weiterhin so viel Steuern zahlen wie bisher.

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Um den Klimaschutz voranzutreiben, wird die SPD im September im Klimaschutzgesetz regeln, wie wir die Klimaziele 2030 einhalten wollen.

 

http://img.srv2.de/assets/bm/img/db/1/db1a89047652bb071531517f5022b5ebf33c85e46bf6ce6d9436423092c32297.jpg?utm_campaign=kampagne.spd.de&utm_content=LK&utm_medium=nl&utm_source=nl

 

Bis Ende August wird die SPD auch ein Paket für bezahlbares Wohnen auf den Weg. Bei der Grundrente gibt es noch Gesprächsbedarf.

 

SPD - Wir sorgen dafür, dass es zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürgern vorwärts geht !

 

Wetter in Quickborn
Mitmachen
image
Link
imageimage