SPD Quickborn

Standort: Startseite
Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

Die SPD Quickborn beantragt die Planung eines Radschnellweges zwischen Quickborn-Zentrum und Quickborn-Heide im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU). 

Geht es nach dem Willen der der SPD Quickborn, kann die Planung eines Radschnellweges zwischen Quickborn-Zentrum und Quickborn-Heide noch in diesem Jahr beginnen. (mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

===============

Weitere Informationen, Beschlüsse und Diskussionen aus der Ratsversammlung und den Fachausschüssen 

Siehe oben > "Legislaturperiode 2018-2023" > "Ratsv. Beschlüsse und Diskussionen"

Mitmachen macht Spaß
Links
Energiewende

Veröffentlicht am 04.11.2018, 12:39 Uhr     Druckversion

Zur heutigen (01.11.2018) Pressekonferenz von Schleswig-Holstein Netz und ARGE Netz zur
ENKO-Plattform erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Thomas Hölck:

 

Die SPD begrüßt die ENKO-Plattform als innovative Möglichkeit zu mehr Grünstrom-Verbrauch
vor Ort. Alles was dazu führt, dass regenerativer Strom nutzbar gemacht werden kann, bringt die
Energiewende voran und wird von der SPD willkommen geheißen. Es ist gut, dass wir immer
mehr Strom aus erneuerbaren Energien produzieren. Es ist noch besser, wenn dieser dann auch
bei den Verbrauchern ankommt. Genau das ermöglicht die Plattform und leistet dadurch einen
klimapolitisch wie wirtschaftlich wichtigen Beitrag. Darüber hinaus fördert sie auch die
Umsetzung der dezentralen Energiewende und entspricht somit auch einem wichtigen Anliegen
der SPD.

Homepage: Thomas Hoelck, MdL


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD Quickborn aktuelle Info

A20 - keine seriöse Politik der GRÜNEN!

Erneut hat sich Ernst-Dieter Rossmann (MdB) zum dritten und achten Bauabschnitt der A20 geäußert. „Da helfen jetzt nur viele konstruktive Gespräche, viel Geduld und saubere Planungsarbeiten“, sagt Rossmann und bezeichnet die Forderung der Grünen in Schleswig-Holstein, die Autobahn über Neumünster und Itzehoe nach Brunsbüttel zu führen und dort die Elbe zu untertunneln als „absolut irrwitzig“. „Einmal mehr wissen die Grünen nicht, was sie wollen. Erst sind sie vollkommen gegen die A20, dann sind sie in der Jamaika-Koalition dafür und jetzt propagieren sie mal eben eine neue Trassenführung. Dieser Zickzack-Kurs hat mit seriöser Politik nichts mehr zu tun“, sagt Ernst-Dieter Rossmann.

Und was bedeutet das für Quickborn? Der Querverkehr über Quickborn von der A7 zur A23 und umgekehrt könnte durch die Politik der GRÜNEN in Schleswig-Holstein auf Jahre weiter zunehmen!

SPD - für eine seriöse und zukunftsorientierte Verkehrspolitik in Schleswig-Holstein!

 

 

Wetter in Quickborn
Mitmachen
image
Link
imageimage