SPD Quickborn

Standort: Startseite
Morgen 23.01.20

SPD-Pinneberg
19:00 Uhr, OV Halstenbek - ...

Aktuelle Informationen von der SPD-Fraktion

Gemeinsame Klausur von Vorstand und Fraktion

SPD Ortsvereinsvorstand und SPD-Fraktion setzen ihre KlareLinie in der Quickborner Kommunalpolitik fort!

Konzentriertes Arbeiten war bei der Klausur des Quickborner SPD-Ortsvereinsvorstandes und der SPD-Fraktion Ende November angesagt. Neben dem Rückblick auf die bisherige Fraktionsarbeit und einem kritischen Abgleich der Zielerreichung mit dem Wahlprogramm der SPD Quickborn, standen insbesondere die Themenbereiche „Stadtentwicklung“, „Wohnungsbau“, „Entwicklung von Schule und Kindergärten“, „Finanzen“, sowie die „kommunale Klimapolitik“ im Vordergrund. Die Diskussion zeigte, dass die SPD Quickborn wesentliche Ziele ihres Wahlprogrammes bereits umgesetzt hat oder auf gutem Wege ist. Gerade weil die finanziellen Rahmenbedingungen zunehmend schwieriger werden, wird die SPD Quickborn die sozialen Aspekte mit besonderem Nachdruck vertreten. Hier darf es zu keiner Schieflage im sozialen Zusammenleben kommen. Oberste Priorität für die SPD Quickborn ist, dass alle Bevölkerungsgruppen Teilhabe am gesellschaftlichen Fortschritt haben.

Quickborn, den 07.12.2019, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung")

============================================

Überregionale Verwaltungsgemeinschaft mit Ascheberg beschlossen!

Eine Verwaltungsgemeinschaft mit Ascheberg, 70 km von Quickborn entfernt. Ein ungewöhnlicher, mutiger und wegweisender Beschluss des Quickborner Stadtrates mit überregionaler Bedeutung. Die SPD Quickborn unterstützt und begrüßt die Entscheidung, das Quickborn mit Ascheberg, zusammen mit den bereits in einer Verwaltungsgemeinschaft verbundenen Nachbarkommunen Hasloh, Bönningstedt und Ellerau, einen gemeinsamen Weg in der Verwaltungszusammenarbeit gehen.

Quickborn, den 01.11.2019, "Mehr" siehe oben "Artikel / Pressemitteilung")

============================================

 

Waldschule Quickborn - Großer Schritt für Quickborn Heide

SPD, CDU und GRÜNE beschließen einen neuen Anbau an den vorhandenen Altbau.

Die FDP stimmte dagegen. 

Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilung")

============================================

 

SPD Quickborn für parteiübergreifendes Klimabündnis

In einem gemeinsamen Antrag zum Klimaschutz will die SPD Quickborn klare, greifbare Maßnahmen formuliert sehen. Die laufende Initiative muß von konkreten politischen Beschlüssen begleitet werden. Die SPD sieht auch neuen Rückenwind aus der Bundespolitik. „Wir müssen auch das von SPD und CDU/CSU beschlossene „Klimaschutzgesetz“ in die Überlegungen für einen Quickborner Masterplan einbeziehen. „Denn“, so SPD-Fraktionsvorsitzende Astrid Huemke weiter, „globales Denken gehört zum lokalen Handeln.“ 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

 

Erfolgreiche Initiative der SPD Quickborn für die Aufstellung von Trinkwasserspendern in Schulen und öffentlichen Gebäuden, um den Kauf und Nutzung von Plastikflaschen zu vermeiden!

Die Initiative der SPD Quickborn zeigt Erfolg! Die Quickborner Verwaltung hat zugesagt, in den Quickborner Schulen und öffentlichen Gebäuden Trinkwasserspender aufzustellen.

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

Planschbeckenbereich im Quickborner Freibad wird saniert und modernisiert!

 Die SPD Quickborn geht davon aus, dass der modernisierte Planschbeckenbereich in der Saison 2020 genutzt werden kann. Sie  wird sich für die weitere Modernisierung und Attraktivitätssteigerung des Quickborner Freibades einsetzen. 

(Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

============================================

SPD Quickborn mit den Diskussionsergebnissen zufrieden. Quickborner Polizei erhöht die Präsenz im Bereich des Quickborner AKN-Bahnhofes an Wochenenden und in den Abendstunden. 

( Mehr siehe oben "Artikel / Pressemitteilungen")

 

 

Mitmachen macht Spa├č
Links
├ťberregionale Verwaltungsgemeinschaft

Veröffentlicht am 05.11.2019, 14:28 Uhr     Druckversion

Überregionale Verwaltungsgemeinschaft mit Ascheberg beschlossen!

Eine Verwaltungsgemeinschaft mit Ascheberg, 70 km von Quickborn entfernt. Ein ungewöhnlicher, mutiger und wegweisender Beschluss des Quickborner Stadtrates mit überregionaler Bedeutung. Ein Beschluss, der vielleicht in die Geschichte der Stadt Quickborn eingehen wird. Es ist wie in der Wirtschaft: nicht der Standort ist entscheidend, sondern die Kompetenz- und Leistungsfähigkeit am dienstleistenden Standort. Vorausschauende Politik muss daher rechtzeitig aktiv werden und Chancen ergreifen. Denn es besteht ja kein Zweifel: unsere Gesellschaft wird den Weg der Digitalisierung weiter gehen - gehen müssen – aus welchen Gründen auch immer! Dies ist nicht nur eine technische, sondern auch eine große politische Herausforderung. Und Kommunen, die diese Herausforderung nicht annehmen und diesen Weg nicht gehen wollen, werden an Bedeutung verlieren. Bei denen werden zukünftig Dienstleistungen von kompetenteren Kommunen übernommen. Will Quickborn auch in Zukunft am Ort anspruchsvolle Dienstleistungskompetenz und Arbeitsplätze bereitstellen und erhalten, muss hier eine eigenständige, leistungsfähige digitale Kompetenz aufgebaut und aufrechterhalten werden. Dies erfordert politische Zukunftsstrategien und den Willen, zu notwendigen Entscheidungen bei den kommunalen Entscheidungsträgern in der Verwaltung und in der Politik. Hier ist nicht Verzagtheit und Bedenkenträgergebaren angesagt, sondern Mut und Vertrauen in Notwendigkeit aber auch Fähigkeit der Umsetzung digitaler Verwaltungsstrukturen in Quickborn, die auch über Quickborn hinausreichen. Die SPD Quickborn unterstützt aus Überzeugung die voranschreitende Digitalisierung der Quickborner Verwaltung. Anders werden die steigenden Verwaltungskosten, die Personalprobleme und die Erwartungen der Bürger an eine moderne Verwaltung nicht zu bewältigen sein. Digitalisierung der Verwaltung ist nun ja kein völlig neues Thema mehr, taucht aber in jedem Wahlkampf neu auf. Dabei versucht sich z.B. die FDP auf Wahlplakaten besonders hervorzuheben. In der Praxis scheiden sich aber dann die Geister. Anders die SPD: sie redet nicht nur – sie handelt. Nicht Morgen, sondern heute; nicht nur um uns herum, sondern vor Ort in den Kommunen, in Quickborn. Denn der SPD Quickborn ist bewusst, dass der personelle und sachliche Kostenaufwand beim Aufbau und Betrieb einer effizienten und bürgernahen digitalen Verwaltungsstruktur nicht unerheblich ist. Daher sind bei dieser Aufgabe größere Verwaltungseinheiten nicht nur wünschenswert, sondern eine notwendige Voraussetzung, um die Investitionen und laufende Kosten auf eine breitere Basis zu verteilen! Durch die außergewöhnliche Zusammenarbeit mit Ascheberg, sind schon in dieser Legislaturperiode spürbare Erfolge bei der Digitalisierung der Quickborner Verwaltung zu erzielen. Auch aus diesem Grund unterstützt und begrüßt die SPD Quickborn die Entscheidung, das Ascheberg und Quickborn einen gemeinsamen Weg in der Verwaltungszusammenarbeit gehen. Eine gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit, zusammen mit den bereits in einer Verwaltungsgemeinschaft verbundenen Nachbarkommunen Hasloh, Bönningstedt und Ellerau im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger.




 
SPD Quickborn aktuelle Info

Kein Entfall des Kita-Gebühren in SH

Schwarz-Gelb-Grüne Landesregierung bricht zentrales Wahlversprechen!

Der schleswig-holsteinische Minsterpräsident Daniel Günther (CDU) bekommt es als einziger Ministerpräsident im Norden nicht hin, die Kitagebühren endlich abzuschaffen. Ein erneuter Offenbarungseid für Jamaika. Entgegen seiner Wahlversprechen wird es durch den Wegfall des Kitageldes für viele Eltern in Schleswig-Holstein sogar noch teurer. Kinder sind unsere Zukunft. Sie brauchen unsere volle Unterstützung. Es ist auch die Aufgabe des Staates dafür zu sorgen, dass sie ihre Potentiale bestmöglich entfalten können. Ein großer Schritt hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit ist eine gebührenfreie Bildung von der Kita an. Die SPD ist die einzige Partei Schleswig-Holsteins, die für Eltern den Weg dorthin ebnen will. Auch die Qualität wird durch das Reformvorhaben der Regierung nicht in allen Kitas besser. Über 70% der Einrichtungen liegen bereits jetzt über den von Jamaika definierten Mindeststandards. Daher gilt es zu befürchten, dass die Qualität in diesen Kindertagesstätten sogar abgesenkt werden könnte. Auch hier bricht die Landesregierung ein zentrales Wahlversprechen.

 

SCHWARZ-GELB-GRÜN in SH  - Versprochen und nicht gehalten !

 

Wetter in Quickborn
Mitmachen
image
Link
imageimage