Kein Fracking im Kreis Pl├Ân

Veröffentlicht am 25.03.2013, 08:12 Uhr     Druckversion

24. März 2013

Kein Fracking im Kreis Plön

SPD bringt Resolution im Kreistag ein

Die SPD-Kreistagsfraktion lehnt mit Nachdruck das so genannte Fracking-Verfahren zur Erdgas- und Erdölgewinnung im Kreis Plön ab, ebenso die Suche nach unkonventionellen Erdgas- und Erdölvorhaben.

Nach Angaben des Energiewendeministeriums hat das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Clausthal-Zellerfeld als Bergbehörde Schleswig-Holsteins sechs Aufsuchungs- bzw. Bewilligungserlaubnisse vergeben. Die aktuellen Aufsuchungs- bzw. Bewilligungserlaubnisse beziehen sich auf sechs Erlaubnisfelder in Schleswig-Holstein. Davon liegen 3 Felder im Kreis Plön und zwar im Bereich Plön-Ost, Prasdorf und Preetz.

Lutz Schlünsen: „Wir sehen den Einsatz von wassergefährdenden chemischen Substanzen für die Gewinnung von Erdgas und Erdöl als nicht sinnvoll an. Dabei spielt es keine Rolle, ob es um den Einsatz in oder abseits von Wasserschutzgebieten geht. Eine großflächige Zerstörung des Untergrundes mit heute nicht absehbaren Folgen ist nicht annehmbar. Auch wenn die heute erteilten Bewilligungen nicht das Recht zur tatsächlichen Aufsuchung oder Gewinnung von Erdöl oder Erdgas durch die Fracking-Methode bedeuten, sind wir verpflichtet, unverzüglich alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen, um Fracking im Kreis Plön zu verhindern. "

„Unser Trinkwasser ist von hervorragender Qualität. Es ist unser höchstes Gut der Daseinsvorsorge! Dieses gilt es zu schützen! Schleswig-Holstein geht seit Jahren den konsequenten Weg des Ausbaus der Erneuerbaren Energien. Ebenso muss auf Energieeinsparung und -effizienz gesetzt werden, das ist zukunftsweisend. Da ist es vollkommen absurd, gerade in unserer Region den letzten Tropfen Öl oder Erdgas herausquetschen zu wollen!“ betont Dr. Birgit Malecha-Nissen, umweltpolitische Sprecherin der Fraktion.

„Mit weiteren Anträgen ist auch für das Kreisgebiet zu rechnen. Dazu zählt u.a. auch die Ankündigung von RWE Dea, für das Gebiet Warnau eine Bewilligungserlaubnis beim Bergbauamt zu beantragen. Vor diesem Hintergrund ist es konsequent, jetzt im Rahmen einer Bundesratsinitiative den Einsatz der Fracking-Methode bundesweit zu verbieten. Hierfür muss auch das Bergrecht geändert werden. In Schleswig-Holstein muss alles in die Wege geleitet werden, was wir im Rahmen des Landesrechtes gegen Fracking regeln können. Dazu gehört, das Raumordnungsgesetz dahingehend zu ändern, dass bis zur Verabschiedung des künftigen Landesentwicklungsplans die Schaffung vollendeter Tatsachen verhindert wird“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Helga Hohnheit.

Um die Initiativen des Landes zu unterstützen, ist es aus Sicht der SPD-Kreistagsfraktion jetzt notwendig, dass sich der Plöner Kreistag zum Thema Fracking eindeutig positioniert. Eine entsprechende Resolution ist vorbereitet und bereits von der SPD-Fraktion für die Aprilsitzung des Plöner Kreistages angemeldet, so Lutz Schlünsen, HelgaHohnheit und Dr. Birgit Malecha-Nisssen abschließend.

 

 

Homepage: SPD Kreis Pl├Ân


Kommentare
Keine Kommentare
 
Gemeinde Ascheberg

Orte

Gemeinden:
Dersau
Kalübbe
Nehmten

Ortsplan

 

 

Sitzungen

02.12.2019 19:00 Uhr
Julklapp im BH Ascheberg

06.01.2020 19:30 Uhr
OV im BH Dersau

 

Regina Poersch

Unsere Landtagsabgeordnete:
Regina Poersch