Kontakt

Karl-Heinz Schadt
Mühlenkamp 5
24217 Barsbek
Tel. 0 43 44 / 9825
schadt.barsbek@t-online.de

Webmaster
SPD: Gemeinsam sind wir stark!

Veröffentlicht am 22.04.2013, 19:11 Uhr     Druckversion

SPD: Gemeinsam sind wir stark!

 

Die Mitglieder der SPD Kreistagsfraktion sind sehr zufrieden und bedanken sich ausdrücklich bei der Kreisverwaltung und allen Fraktionen für die gute und sachgerechte Arbeit zum Thema Notarztstandort.

Das Ergebnis zeigt, dass wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen, gute Ergebnisse erzielt werden können. Ein geschlossener Auftritt gegenüber den Kostenträgern wird seine positive Wirkung erzielen. „Aufrechnen und parteipolitische Zuordnungen sind in dieser Sache nicht nur falsch, sondern kontraproduktiv. Alle Fraktionen haben dieses Thema im Blick und haben gemeinsam an einer Lösung gearbeitet“, so der Fraktionsvorsitzende Lutz Schlünsen.

 

Ein Schlüssel zum Dialog war mit Sicherheit der auf Antrag der SPD eingerichtete „Runde Tisch“ im Jahre 2011 unter Leitung von Landrätin Stephanie Ladwig. Dort sind erstmals alle gemeinsam zu Wort gekommen. Dass ein kollektives Vorgehen in einer Sitzung Anfang April  zur Vorbereitung der letzten Kreistagssitzung zwischen allen Fraktionen und Vertretern des Notarztbündnisses und ein festgelegter Weg nochmals durch Einzelanträge im Kreistag zu Auseinandersetzungen führte, war leider nicht hilfreich und führte zu Verunsicherungen, denn im Kern waren sich alle einig.

Der von der Verwaltung auf Basis der Gutachten vorgeschlagene Weg wurde überwiegend beschlossen. Die noch offene Standortfrage wird sicherlich unter Abwägung aller Daten und Fakten sinnvoll für die Region getroffen. „Gut, dass es uns gelungen ist, am Ende wieder den gemeinsamen Weg zu finden und wir dazu beitragen konnten“, so Schlünsen abschließend. Nun gilt es, dass die Landrätin einen Standort mit den Kassen im Nördlichen Teil des Kreises Plön aushandelt, den die Kassen als Kostenträger tragen und die Region Probstei/Lütjenburg/ Selenter See optimal versorgen. „Der besondere Dank gilt aber allen Vertretern des Notarztbündnisses, die sich in der Region stark gemacht haben und maßgeblich am Entscheidungsprozess mitgewirkt und ihn vorangebracht haben“, so Schlünsen abschließend.

 

 

 

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
Kreisverband Plön

KV Plön im Internet

Unsere Abgeordnete im Europäischen Parlament
Ulrike Rodust
RSS-feed der SPD
image