SPD-Lutterbek

Windenergie f├╝r Lutterbek 2011

Antrag an die Gemeindevertretung Lutterbek

Die SPD Lutterbek m├Âchte die Windenergie auch in unserer Gemeinde voranbringen. Im Rahmen der B├╝rgerbeteiligung am Regionalentwicklungsplan SH kann die Gemeinde die Ausweisung von geeigneten Fl├Ąchen bis zum 15. November 2011 beantragen. N├Ąheres unter www.wind-sh.de
Dazu haben wir f├╝r den B├╝rgermeister das folgende Schreiben entworfen.


Innenministerium Schleswig-Holstein

D├╝sternbrooker Weg92

24109 Kiel


10. September 2011



Stellungnahme der Gemeinde LUTTERBEK zur Teilfortschreibung des Regionalplanes ? Planungsraum III
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Gemeinde Lutterbek beabsichtigt, die im anliegenden Kartenausschnitt schraffiert hervorgehobenen Fl├Ąchen als neues Eignungsgebiet f├╝r Windenergie in den Regionalplan f├╝r den Planungsraum III aufzunehmen.

Bereits seit den 90-er Jahren ist die Gemeinde Lutterbek bem├╝ht, die Energiewende zu unterst├╝tzen und Fl├Ąchen f├╝r einen B├╝rgerwindpark zur Verf├╝gung zu stellen. Ein weiteres Ziel ist es, die finanzielle Not der Gemeinde durch neue Einnahmen aus der Pacht und einer Gewerbesteuer zu verbessern. Zuletzt hat die Gemeindevertretung im Fr├╝hjahr 2011 einstimmig einen entsprechenden Grundsatzbeschluss gefasst.

Aus der Sicht der Gemeinde sind die gekennzeichneten Fl├Ąchen - s├╝dlich der B502 gelegen - f├╝r die Nutzung von Windenergie geeignet:

1. Diese Fl├Ąchen liegen au├čerhalb des K├╝stenstreifens entlang der Ostsee.
2. Der notwendige Abstand von 800 m zu den n├Ąchsten Siedlungen wird eingehalten.
3. Der Abstand zu dem in der Gemarkung Barsbek gelegenen Adlerhorst liegt ├╝ber 3.000 m entfernt.
4. Die Fl├Ąche wird von den bestehenden Hochspannungsleitungen begrenzt, ein geb├╝hrender Abstand wird nach Absprache eingehalten werden.
5. Eine Beeintr├Ąchtigung des Vogelzuges erkennen wir nicht.
6. In der Anzahl, H├Âhe. Gr├Â├če und Ausrichtung der Anlagen sind wir flexibel.
7. Grunds├Ątzlich k├Ânnte die Fl├Ąche Richtung S├╝dosten in die Gemarkung Prasdorf erweitert werden.

Entsprechende Antr├Ąge der Gemeinde Lutterbek wurden bislang leider nicht vom Kreis Pl├Ân in das Windenergiekonzept f├╝r den Kreis aufgenommen.

Die in Frage kommenden Fl├Ąchen umfassen insgesamt eine Fl├Ąche von ca. 30 ha. Eigent├╝mer der betroffenen Fl├Ąchen ist einerseits die Gemeinde selbst andererseits Private. Die grunds├Ątzliche Breitschaft, ihre Fl├Ąchen f├╝r einen B├╝rgerwindpark zur Verf├╝gung zu stellen, ist bereits bekundet worden.


F├╝r eine R├╝ckmeldung sind wir Ihnen dankbar.


Mit freundlichen Gr├╝├čen

 

Susanne Hanebuth

 
Wetter in Lutterbek