SPD-Schönberg - online

Lutz Schl├╝nsen

    Unser Vertreter in der SPD Kreistagsfraktion

Unser Kreisvorsitzender in Pl├Ân

Norbert Maroses

QR-Code
Schollenessen 2014

Schollenessen 2015

Schollenessen am 8.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fangfrisch vom Kutter

Das traditionelle Maischollen-Essen der SPD Schönberg brachte einen neuen Rekord: fast 90 Gäste konnte Ortsvereinsvorsitzender Dieter Schimmer im vollen Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen, die sich trotz des Bahnstreiks nach Schönberg durchgeschlagen hat, sowie den Bürgervorsteher Wolfgang Mainz und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein. Für politische Kompetenz in Gesprächen und Diskussion war also gesorgt.

Vorher aber gab es fangfrische Scholle vom Kutter des Gastwirts, auf den Punkt lecker zubereitet vom Küchenteam. Diesmal wurden über 200 Exemplare der „Pleuronectes platessa“ genossen. Ein schlechtes Gewissen brauchte niemand zu haben, denn die Ostseefischerei ist hier durch Nachhaltigkeit, Regionalität und saisonales Angebot geprägt.

Dieter Schimmer freute sich mit dem SPD-Vorstand sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

 


 

Schollenessen 2014


Schollenessen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

 

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

Schollenessen 2014

Schollen essen am 9.5.2014 bei der SPD-Schönberg: Fisch frisch vom Kutter

Zum traditionellen Schollen-Essen der SPD Schönberg konnte Ortsvereinsvorsitzender Peter Domeier in einem sehr gut gefüllten Saal bei Jan Meyer im Hotel Seestern in Kalifornien zahlreiche Gäste begrüßen. Besonders hieß er die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Malecha-Nissen willkommen ebenso wie den Fraktionsvorsitzenden im Plöner Kreistag, Lutz Schlünsen,  Altbürgermeister Wilfried Zurstraßen und die stellvertretende Bürgermeisterin Antje Klein.

Dr. Birgit Malecha-Nissen begrüßte die Gäste und wies auf das mit EU-Mitteln finanzierte Projekt  „Fisch vom Kutter“ hin, das regional, saisonal, fair und nachhaltig ist.  Es stärkt die Fischer der Region und bietet zugleich Einheimischen, Gästen und auch Gastronomen stets beste fangfrische Qualität. Dr. Birgit Malecha-Nissen: „Das kann hier und heute optimal von uns Gästen beim Schollenessen genossen werden.

Wir brauchen mehr solcher Initiativen, die unsere regionale Wirtschaft stärkt und den Fischern nicht nur an Häfen der Ostseeküsten geeignete Orte zum Anlanden ihrer Fänge bietet. Dafür werde ich mich jeweils in Berlin und die Europaabgeordneten in Brüssel einsetzen. Sie wies auf die Europawahl am 25.Mai hin: „Unser Votum gilt unserer Europaabgeordneten Ulrike Rodust, damit Schleswig-Holstein in Europa eine starke Stimme hat.“

Insgesamt wurden 171 Schollen, 40 kg Kartoffeln und 14 kg Salat von den Gästen verzehrt. Peter Domeier freute sich über den zahlreichen Besuch von Gästen und Ortsvereinsmitgliedern und betonte, dass neben der politischen Arbeit bei der SPD Schönberg die Geselligkeit und das Miteinander einen hohen Stellenwert hat.

 
Wappen von Sch├Ânberg

Links
image
Fraktionsvorsitzender

Wolfgang Mainz

Ortsvereinsvorsitzender

Klaus Stelck