SPD-Felde

SPD-Ortsverein Felde:

                                                         

 Die neue Utsichten ist da !!!

http://www.spd-net-sh.de/rdeck/felde/images/user_pages/Utsichten_143_Ansicht.pdf

 

„Der Oberbürgermeister hat befohlen....“

Wenn man sich von der Kommunalpolitik erholen will, empfiehlt es sich, das Handy auszuschalten und möglichst viele Kilometer zwischen sich und Felde zu bringen. So ergab sich Mitte September meine Städ- tereise nach Moskau. Wie es sich dafür gehört, haben wir ein stram- mes Programm absolviert, das uns vom Kreml über das Kaufhaus ‚Gum‘ und die Gemäldegalerie bis hin zum größten Kloster Russlands ‚Sergeij Possad‘ 70 Kilometer entfernt von Moskau führte. Angeführt von einer vielseitig gebildeten und mit einer riesigen russischen Seele ausgestatteten Reiseleiterin namens Nina waren wir von morgens bis abends unterwegs. Und was haben wir gestaunt (nicht zuletzt über un- sere Vorurteile): 16-spurige Straßen waren nichts Ungewöhnliches auf den Magistralen, jeder Bürgersteig, Bahnsteig, Park - alles war frisch gefegt und peinlich sauber. Große moderne Autos, Prunk und Schön-

heit der Gebäude und Kirchen, freundliche, zuvorkommende Menschen, die bei all ihrer Eile dennoch Ruhe und Gelassenheit ausstrahlten... Und dann, mittendrin in Ninas Vortrag zur Entwicklung der Stadt, fiel der Satz, der bei mir einen spontanen Heiterkeitsanfall auslöste (der wiederum meine Mitreisenden erstaunte): „Das hier hat der Oberbürgermeister befohlen und es hat gut geklappt!“ Ich kann nicht verhehlen, dass ich nicht nur kurz darüber nachgedacht habe, dass das eine wunderbare Erfindung auch für Felde sein könnte! Die Frage aber bleibt, ob ein solcher Ukas wie in Moskau tatsächlich auch in Felde so viel schneller zu Er- gebnissen führen würde. Unser Hemmschuh hier ist ein riesiger Haufen Arbeit, der sich in vielen Jahren aufgehäuft hat. Er wird uns viel länger als die ersten 100 Tage beschäftigen. Wir Ehrenamtliche müssen all die Aufgaben bewältigen können! Und so geht es eben Schritt für Schritt, gründlich und vollständig. Geduld beim Abarbeiten wird vorausgesetzt. Am Ende muss es stimmen.

Ich sage als Fazit der 100 Tage in Felde kurz und zeitgemäß: „Es läuft soweit“...und zwar ganz gut! Und das auch ohne den Befehl der Bürgermeisterin. Und wenn Sie jetzt Lust verspüren sollten, uns bei dieser Arbeit zu unterstützen...

Ich verrate: jede unserer Gruppierungen in Felde freut sich über aktive Verstärkung.

Herzliche Grüße, Ihre und eure Petra Paulsen 

         

 

Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernf├Ârde am: 31.01.2017, 20:03 Uhr (1166 mal gelesen)
[SPD]
Die Kandidat_innen der SPD Rendsburg-Eckernförde haben am vergangenen Wochenende die Unterstützung der Landes-SPD bei Landtags- und Bundestagswahl erhalten.

„Das war ordentlich Rückenwind für uns“, freut sich der stelllvertretende SPD-Kreisvorsitzende Götz Borchert. „Die Kompetenz und Gradlinigkeit unserer Kandidatinnen und Kandidaten ist landesweit in der SPD anerkannt.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernf├Ârde am: 13.12.2016, 18:09 Uhr (2819 mal gelesen)
[Gleichstellung]
Besonders innovative und spannende Projekte werden von der Bundes-SPD gefördert. Im Jahr 2017 erhält der SPD-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde diese Auszeichnung und startet mit einem Projekt zur Förderung von Frauen.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernf├Ârde am: 30.11.2016, 17:38 Uhr (2857 mal gelesen)
[SPD]
Gleichstellung, Arbeit und Mobilität                              

Mehr Initiativen für die Gleichstellung, gesunde Arbeitsbedingungen, die nicht krank machen und mehr Vielfalt in Mobilitätsfragen – in diesen Fragen konnte sich der SPD-Kreisverband Rendsburg-Eckernförde auf dem außerordentlichen Parteitag der Landes-SPD am Wochenende durchsetzen und damit konkrete Akzente im Regier
 

105541 Aufrufe seit Juni 2007