Bernhard Fleischer

 

Bernhard Fleischer

 

Zur Person:

Geboren am 18. August 1945 in Hamburg
Mitglied in der SPD seit 1976
Verheiratet, Vater von drei Söhnen, über 30 Jahre, wohnhaft im Rheinland (Meckenheim bei Bonn), dort politisch aktiv im Ortsverein, in der Stadtratsfraktion und in der AWO
Seit 2009 wohnhaft in Sehestedt, Mitarbeit im Ortsverein, Mitglied im Kreis- und Landesvorstand der AG 60 plus
Beamter i.R. des Bundesministerium für Bildung und Forschung seit Ende 2010; zuletzt tätig im internationalen Wissenschaftsbereich
Vom Amt Hüttener Berge gewählter Schiedsmann für das ehemalige Amt Wittensee und gerichtlich bestellter ehrenamtlicher Betreuer für behinderte
und ältere Menschen

 

Das ist mir wichtig:

• Leistungsfähiger und kostengünstiger Personennahverkehr
• Anpassung der dörflichen Infrastruktur an den demographischen Wandel
• adäquate ärztliche Versorgung
• Verbesserung der Wohnsituation für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger durch
- Förderung von Mehrgenerationen-Häusern
- Tagespflegestationen und
- betreutes Wohnen und gute Pflegeheime
Im Kreistag von Rendsburg-Eckernförde müssen die Interessen der ländlichen Gemeinden stärker vertreten sein, dafür will ich mich einsetzen.

 

Bernhard Fleischer
Hauptstr. 29
24814 Sehestedt
Tel.: 04357 99 58 91
H: 0177 388 1661
Email:
bernhardfleischer@aol.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Kommunalwahl 2013
SPD-Kreisverband RD-ECK
Landtagsabgeordnete


Dr. Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter für RD-ECK,
Wahlkreis 11, Rendsburg
Ansprechpartner für ECK
www.dolgner.info

 


Dr. Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter für
RD-ECK,
Wahlkreis 12, RD-Süd
www.ralf-stegner.de
 

Serpil Mydiatli
Landtagsabgeordnete
www.spd-rd-eck.de/midyatli

Bundestagsabgeordnete


Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK,
Wahlkreis 04
www.soenke-rix.de

Weitere Links


Ulrike Rodust,
Europaabgeordnete
www.ulrike-rodust.de


SPD-Kreisverband
Rendsburg-Eckernförde


Juso Rendsburg-Eckernförde


SPD-Landtagsfraktion


SPD-Landesverband


SPD-Bundestagsfraktion


Landesregierung Schleswig-Holstein

Umweltforum der SPD