SPD-Hohn

Rettet die Schwebefähre!

Veröffentlicht am 19.02.2016, 22:29 Uhr     Druckversion

Die Delegation aus Rendsburg und Osterrönfeld

Die Rendsburger Schwebefähre wurde am 8. Januar bei einer Kollision mit einem Frachter schwer beschädigt und ist seitdem außer Betrieb. Das Bundesverkehrsministerium als zuständige Behörde lässt derzeit prüfen, ob und wie die Schwebefähre zu reparieren ist.

In der Zwischenzeit waren die Rendsburgerinnen und Rendsburger nicht untätig. Zusammen mit dem sh.z-Verlag sammelten sie über 12.500 Unterschriften, die heute dem Staatssekretär Enak Ferlemann im Verkehrsministerium in Berlin übergeben wurden. Dieser zeigte sich sehr beeindruckt und versprach, alles zu tun, um die Schwebefähre reparieren zu lassen. Man sei etwas in Verzug, da bis gestern noch die Staatsanwaltschaft die Fähre beschlagnahmt hat, aber nun könne man mit dem Abbau beginnen, sie überprüfen und auf dem Werkhof in Rendsburg reparieren lassen. 

Homepage: Sönke Rix, MdB


Kommentare
Keine Kommentare