SPD-Holtsee

Leitartikel Quark 90

Liebe Holtseerinnen und Holtseer,

der Sommer war verregnet, zum Herbstwetter können wir noch keine Vorhersage machen. Einen warmen Aufwind verspüren wir allerdings in der SPD.  Der „Vorherbst“ hat mit den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern ein sehr schönes Ergebnis für uns gebracht.

Die Kommunalwahl in Niedersachsen verlief auch gar nicht so schlecht, wurde aber von der Presse wieder einmal kurios dargestellt. Die CDU wurde regelmäßig unkommentiert zitiert:  „CDU ist Wahlsieger“ (mit einem Minus von 4,3%), „SPD hat Wahlziel nicht erreicht“ (mit einem Minus von 1,7%).

Und in Berlin kann sich die SPD den Koalitionspartner zum Regieren aussuchen.

In Schleswig-Holstein kündigen sich „heftig“ die Landtagswahlen an (Wahltermin ist der 6. Mai 2012).

Auch die SPD-Delegierten  haben für unseren Wahlkreis 9 am 15.9.2011 eine Direktkandidatin  gewählt. Die Landtagsabgeordnete Serpil Midyatli wird für uns „ins Rennen gehen“, ihr Portrait finden Sie in diesem Quark. Ich bin überzeugt, dass wir von der unterlegenen Mitbewerberin Sabrina Jacobs künftig noch hören werden. Die Wahl zwischen diesen beiden „richtig starken“ jungen Frauen fiel uns nicht leicht.

Für mich ist in der „guten alten SPD“ ein spürbarer Wandel eingetreten, der gern etwas mehr  Beachtung finden könnte. Es macht wieder Spaß, Genosse zu sein!

Die gesamte Landespartei hat sich deutlich für breite Diskussionen geöffnet, die mit allen Bürgerinnen und Bürgern geführt werden also nicht nur parteiintern. Wir in unserem Ortsverein in Holtsee fühlen uns in unserer Zielsetzung und Offenheit bestätigt. So haben wir mit unseren Vorschlägen zur Dorfent­wicklungs­planung, zur Einrichtung der Energie AG und zur Öffentlichkeit von Ausschusssitzungen schon seit Jahren diese Richtung sehr aktiv betrieben. Wir bieten mit unseren regelmäßigen Berichten über die öffentlichen Sitzungen der Gemeindevertretung und der Ausschüsse immer wieder Hintergrundinformationen zu den veröffentlichten offiziellen „sparsamen“ Ergebnisprotokollen (siehe Seite 3).

Die Direktwahl unseres Spitzenkandidaten für die Landtagswahl, Torsten Albig, und die vorhergehenden öffentlichen Vorstellungsrunden mit den 3 weiteren KandidatInnen der Partei hat uns allen gezeigt: „Offenheit tut ja gar nicht weh!“ im Gegenteil: „Wir können lernen!“.  Diese Erkenntnis setzte sich fort in Veranstaltungen wie dem „Demokratiesommer“ (www.Demokratiesommer.de ), der Kandidatenauswahl für unsere Wahlkreise oder auch den häufiger angebotenen Bürgerforen (z.B. 7.9. in Gettorf, 24.9. in Rendsburg). Wer die Veranstaltung mit Torsten Albig am 31. August in Eckernförde erlebt hat, wird dies bestätigt sehen. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen, sie sind lebendig und werden mit Ihnen noch viel lebendiger!

Die Grünen sind jetzt in allen Landtagen vertreten. Diese Erfolge lassen vergessen, dass zu den Treibern für eine Energiewende immer auch die SPD gehörte. „Grüne Themen“ beschäftigen uns in Holtsee auf Initiative der SPD „eigentlich auch schon immer“. Aktuell gehören dazu u.a. die Suche nach der günstigsten umweltfreundlichen Wärmeversorgung für unsere gemeindlichen Gebäude (siehe S.9) und die Sauberkeit „unseres“ Holtsee (siehe S.7/8).

Dies ist ein „bunter“ Quark, der nicht durch EIN Thema geprägt ist. Ich hoffe, er gefällt Ihnen!

Ihre Holtseer Sozialdemokraten

 
Serpil Midyatli, MdL

 

Sönke Rix (MdB)
Ulrike Rodust (MdEP)

Links zur SPD