SPD-Holtsee

Wahlergebnis kommunal Holtsee 2013

Das Wahlergebnis:

Einwohner: 1313   2008: 1375
Wahlberechtigte 1047   2008: 1066
WählerInnen 723 (69,05%)   2008: 687 (64,45%)
CDU Blockwahl Einzelstimmen Summe
Ramon Hiemcke 195 115 310
Hans-Werner Steffen 195 123 318
Christoph Hannemann 195 122 317
Erika Mohr 195 110 305
Michael Stock 195 82 277
Sönke Marten 195 92 287
Heinrich Möller 195 80 275
Summe 1365 724 2089
SPD Blockwahl Einzelstimmen Summe
Jens-Peter Frank 139 212 351
Hubertus Fiedler 139 149 288
Helga Frank 139 94 233
Hartmut Trimpler 139 132 271
Carstens Ballach 139 68 207
Rolf Ohlsen 139 61 200
Heike Lehmann-Fiss 139 66 205
Summe 973 782 1755
HWG Blockwahl Einzelstimmen Summe
Christian Kühme 40 120 160
Martin Mohr 40 57 97
Claus-Guntram Henning 40 76 116
Florian Grawe 40 38 78
Annemarie weber 40 43 83
Dr. Hendrik Tietje 40 43 83
Malte Näthke 40 77 117
Summe 280 454

734

 

Analyse der Kommunalwahl-Ergebnisse in der Gemeinde Holtsee (26.5.2013)

 

Ein herausragendes Ergebnis der Kommunalwahl ist, dass es erstmals in Holtsee einen gewählten sozialdemokratischen Bürgermeister gibt (es soll nach dem Krieg für kurze Zeit ein Sozialdemokrat zum Bürgermeister ernannt worden sein).

 

Verschiedenes lesen wir aus dem Stimmverhalten raus. Folgend die Auswertung der Zahlen.
 

  • Die Wahlbeteilgung in Holtsee ist entgegen dem Landestrend um 4,6 % auf 69,05 % angestiegen. 
    Sehr wahrscheinlich liegt es daran, dass der CDU-Altbürgermeister nach 31 Jahren nicht mehr angetreten ist und auf jeden Fall einer neuer BGM gewählt werden muss.
     
  • Der SPD-Bürgermeisterkandidat Jens-Peter Frank erhielt mit 351 Stimmen auch die meisten Stimmen aller Kandidatinnen. Das gelang vorher noch keinem SPD-Kandidaten.
     
  • Die CDU hat 20,57% ihrer Stimmen von 2008 verloren und 17,76% an Stimmenanteilen auf 45,63%, die SPD hat 15,64% der Stimmen von 2008 dazu gewonnen und 1,72% an Stimmenanteile auf 38,34%, die neue Wählergemeinschaft, hat 16,03% an Stimmenanteilen bekommen.
     
  • Alle SPD-KandidatInnen, die auch zur Wahl 2008 angetreten waren, haben Stimmen dazu gewonnen, zwischen 2,19% und 32,95% (Jens-Peter Frank).
    Alle CDU-KandidatInnen haben Stimmen verloren, zwischen 5,2% und 17,53%.
     
  • Gegenüber der Wahl 2008 hat die SPD 24,11 % an Blockstimmen dazugewonnen, die CDU 20,42 % an Blockstimmen verloren.


 

 

 
Serpil Midyatli, MdL
image

 

Sönke Rix (MdB)
Ulrike Rodust (MdEP)

Links zur SPD