SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Heute 24.11.17

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung, Teil ...

Neuigkeiten
Kein Ort für Neonazis

Kontakt

Kritik, Lob, Anregungen,
Informationen anfordern,
Mitglied werden?

informiert bleiben

Mitmachen
Webmaster
SPD-Kreistagsfraktion besucht Rendsburger Parksiedlung

Veröffentlicht am 31.03.2011, 10:39 Uhr     Druckversion

SPD-Kreistagsfraktion informiert sich in der Rendsburger Parksiedlung:
Mittel zur Förderung von Kindern und Jugendlichen sind gut angelegt.


Kinder und Jugendliche besonders zu fördern und ihnen damit Chancen für eine gute Bildung- und Ausbildung zu geben, ist eine besonders wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft. Bei ihrem Besuch in der Parksiedlung Rendsburg konnte sich die SPD-Kreistagsfraktion in zahlreichen Gesprächen davon überzeugen, dass dieses in der Kreisstadt mit hohem Engagement geschieht. „Hier setzen sich viele Menschen und Organisationen vorbildlich mit Unterstützung des Kreises und der Stadt für die Kinder und Jugendlichen in Rendsburg ein“, zog Fraktionsvorsitzender Dr. Kai Dolgner ein positives Fazit. Die Mittel des Kreises sind gut angelegt, ergänzte das Rendsburger SPD-Kreistagsfraktionsmitglied Martin Tretbar-Endres. Auch in Zeiten knapper Kassen müsse eine finanzielle Unterstützung im Interesse der Kinder und Jugendlichen besonders an “sozialen Brennpunkten” möglich sein.

Die Mitglieder der Kreistagsfraktion sowie Vertreter der SPD Rendsburg hatten den Stadtteil “Parksiedlung” besucht, in dem überdurchschnittlich viele Kinder in Familien leben, die auf Unterstützung durch Hartz IV angewiesen sind. Der Stadtteil zeichnet sich zudem durch einen hohen Anteil von Kindern und Jugendlichen aus Migrantenfamilien aus. Fachbereichsleiter Herbert Schauer von der Stadtverwaltung führte dazu in das Thema ein.

Zunächst stellte Dunja Gander jedoch das Projekt „Weiterentwicklung der sozialen Infrastruktur für Kinder und Jugendliche in Rendsburg-Ost” vor. Schulen, Jugendamt, soziale Einrichtungen und der Förderverein Parksiedlung arbeiten gemeinsam daran, die Lebensbedingungen vor Ort zu verbessern und die sozialen Einrichtungen besser zu vernetzen. Dazu wurden Stadtteilkonferenzen durchgeführt, ein Stadtteilfest ist geplant. Das Projekt des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Rendsburg wird vom Kreis für zwei Jahre mit insgesamt 20.000,- € unterstützt.

Dass Eltern sich stärker um die Belange ihrer Kinder in der Schule kümmern, ist das Anliegen des Projektes Schulsozialarbeit, das vom Förderverein Parksiedlung getragen wird, berichtete die Vorsit-zende Barbara Klein. Dazu werden die Eltern in die Schularbeit eingebunden, die Kooperation zwi-schen Eltern und Klassenlehrern gestärkt und die Kinder in der Schule besonders gefördert, ergänzte die Schulleiterin der Grundschule Obereider Jana Friedrich. Sozialausschussvorsitzender Ulrich Kaminski sicherte dem Förderkreis Unterstützung bei dem Wunsch zu, eine dauerhafte Finanzierung durch Stadt, Kreis und Land sicherzustellen.

Gut angenommen wird von den Kindern und Jugendlichen auch das Projekt “Check 4“, das Jan Friedrich Dünne vom Evangelischen Jugenddorf den Fraktionsmitgliedern vorstellte. Schwerpunkte sind die mobile Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil, ein mobiles Spielmobil, die direkte Ansprache von Kindern und Jugendlichen sowie in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen eine offene Freizeitbetreuung.

Eine Ganztagsbetreuung der unter Dreijährigen ist jetzt auch durch die Modernisierung der Kindertagesstätten Parksiedlung und Bugenhagen möglich. Dort wurden neue Gruppenräume geschaffen und die Küchen neu gestaltet, berichtete Pastor Rainer Karstens.

Homepage: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code