SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Gesundheitspolitische Irrfahrt von Schwarz-Gelb muss ein Ende haben

Veröffentlicht am 18.06.2011, 14:25 Uhr     Druckversion

Auf einer Informationsveranstaltung zur Bürgerversicherung der SPD-AG 60 plus Kreisverband Rendsburg/Eckernförde referierte die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages, Dr. Carola Reimann – SPD, zum Thema „Die schwarz-gelbe Gesundheitsreform: Risiken und Nebenwirkungen“ und über die Antwort der SPD „Die Bürgerversicherung“.Zur Veranstaltung in Nortorf erschienen Vertreter der IG Metall-Senioren, Seniorenbeirat Nortorf und Kreisseniorenbeirat, Landesvorstand der AG 60 plus, Vorstände von SPD-Ortsvereinen aus der Umgebung, Vertreterinnen und Vertreter von Krankenkassen und natürlich interessierte Mitglieder der AG`s 60 plus aus dem Kreis, aber auch Nichtmitglieder hörten mit großem Interesse den Ausführungen der Gesundheitsexpertin Reimann zu.
Sönke Rix. MdB-SPD für den Kreis Rendsburg-Eckernförde hatte Carola Reimann nach Schleswig-Holstein eingeladen.
Reimann führte u. a. aus, dass die Bundesregierung mit der Einführung der unsozialen Kopfpauschale und dem Ende der Parität den solidarischen Weg im Gesundheitswesen verlassen hat. Alle zukünftigen Kostensteigerungen im Gesundheitswesen gehen zukünftig allein zu Lasten der versicherten, nach dem Motto: Je weniger man verdient, desto höher ist die Belastung.
Der so hoch gelobte Sozialausgleich aus Steuermitteln entpuppt sich als Mogelpackung, als Beispiel: bei einer Rente von 800 €uro und 20 €uro Kopfpauschale gibt es 4 €uro Sozialausgleich. In Gänze also eine Rentenkürzung durch die Hintertür.
Die SPD geht in der Gesundheitspolitik einen anderen Weg, so Carola Reimann, sie will keine Drei-Klassen-Medizin. Die Bürgerversicherung sorgt für ein einheitliches und transparentes Krankenversicherungssystem. Sie beteiligt die Arbeitgeber und Arbeitnehmer paritätisch, zu gleichen Teilen an den Beiträgen. Und sie sorgt mit zusätzlichen Steuermitteln dafür, dass alle solidarisch an den Kosten beteiligt sind.
Die Zuhörer gaben den Abgeordneten viele Fragen mit auf dem Weg und hatten allesamt eine Bitte: macht die Flyer für die Info-Stände so, dass der Bürger sie auch verstehen.
„Es war eine gelungene Veranstaltung“, so der Kreisvorsitzende AG 60 plus Hans Peter Robin, „wir werden weiterhin für die Bürgerversicherung werben – unser Motto Gesundheit für alle und Schluss mit dem 3-Klassen System in der Gesundheitspolitik. Dieser Röslersche Irrweg muss ein Ende haben.“

Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code