SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Arbeitskreis Energie/Klimaschutz in Osterrönfeld!

Veröffentlicht am 05.10.2011, 22:12 Uhr     Druckversion

Neu bemaltes Trafohäuschen an der Bahnhofstraße Steigende Energiekosten, Klimawandel und eine gesellschaftlich getragene Energiewende hin zu erneuerbaren Energien machen das „Thema Energie“ nicht erst seit gestern zu einer Zukunftsfrage! Bei gemeindlichen Investitionen im Gebäudebestand wird natürlich schon jetzt auf energiesparende Technik und Wärmedämmung gesetzt, doch die anstehenden Fragen gehen weiter! Wie werden wir unsere Energieversorgung zukünftig sichern, wenn die fossilen Ressourcen nicht mehr zu Verfügung stehen?Welche Techniken lassen sich heute schon einsetzen, um die Effizienz der eingesetzten Energie zu verbessern? Das betrifft jeden Haushalt in Osterrönfeld, aber auch die Gemeinde Osterrönfeld, die diesen Wandel langfristig mitgestalten wird.

Um diese Herausforderungen offensiv anzugehen, wollen die Osterrönfelder Wählergemeinschaft (OWG) und die Osterrönfelder SPD gemeinsam einen interfraktionellen Arbeitskreis Energie/Klimaschutz einrichten und rufen auch interessierte Mitbürger auf, sich daran zu beteiligen. Bringen Sie Ihre Ideen ein, gestalten Sie unsere gemeinsame Zukunft aktiv mit! Kommen Sie am Donnerstag, dem 27.10.2011 um 18.30 Uhr in´s Rathaus Osterrönfeld (bitte den Seiteneingang benutzen). Wenn Sie Fragen haben oder sich anmelden möchten, wenden Sie sich gerne an Sven Bareiß (04331/830306) oder Jan-Niklas Potten (0151-20134594). Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung...

Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie hier [mehr].

--

Homepage: SPD-Osterrönfeld


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code