SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Hohn und Alt Duvenstedt bei Konversion jetzt nicht alleine lassen!

Veröffentlicht am 27.10.2011, 11:25 Uhr     Druckversion

Hohn und Alt Duvenstedt bei Konversion jetzt nicht alleine lassen!

Zu den heute vorgestellten Reduzierungen der Bundeswehr aus der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Kai Dolgner:

Auch wenn viele Details noch nicht bekannt sind – der große Verlierer der
Bundeswehrreform steht eindeutig fest: Es ist leider wieder einmal
Schleswig-Holstein.Selbstverständlich war zu erwarten, dass SH mit seiner hohen Anzahl an Dienstposten Federn lassen müsste. Dass das Land aber nicht nur in absoluten, sondern auch relativen Zahlen der größte Verlierer sein würde, haben selbst die größten Pessimisten nicht erwartet.
Wir verlieren über 40 % aller Dienstposten, ganze Landstriche werden endgültig bundeswehr-frei geräumt. Besonders hart trifft es wieder einmal die Region Rendsburg. Nach Eiderkaserne und Feldwebel-Schmid-Kaserne ist die Region nun endgültig bundeswehrfrei. Die Überführung in eine zivile Nutzung ist aber alles andere als einfach, wie schon die ehemalige Feldwebel-Schmid-Kaserne zeigt.
Hohn, Alt Duvenstedt und die weiteren betroffenen Gemeinden können das aber nicht alleine stemmen, deshalb darf der Bund sich nicht seiner Verantwortung entziehen und muss die notwendigen Konversionsmaßnahmen nicht nur ideell, sondern auch materiell unterstützen.

Dr. Kai Dolgner, MdL

Homepage: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code