SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Heute 18.11.17

AfB Schleswig-Holstein
12:00 Uhr, Klausurtagung des ...

Neuigkeiten
Kein Ort für Neonazis

Kontakt

Kritik, Lob, Anregungen,
Informationen anfordern,
Mitglied werden?

informiert bleiben

Mitmachen
Webmaster
SPD und GRÜNE verteidigen Interessen der Gem. Flintbek bei Famila/Aldi-Planung

Veröffentlicht am 15.01.2013, 12:37 Uhr     Druckversion

Famila und Aldi haben ihre Umbaupläne an der Straße Müllershörn vorgestellt.



In der Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses am Donnerstag, dem 10.01.2013, hat Famila-Architekt Hauke Witt die gemeinsame Umbauplanung von Aldi und Famila am derzeitigen Famila-Standort vorgestellt. SPD und GRÜNE mussten feststellen, dass die Planung fast ausschließlich deren betrieblichen Anforderungen Rechnung trägt. Für beide Fraktionen wird damit das eigentliche Ziel, mit dem Umzug von Aldi zu Famila dieDas heißt, SPD und GRÜNE haben eine Lösung erwartet, die aufzeigt,
• wie der Vorplatz der Hörn-Passage und der Bordesholmer Sparkasse mit dem Parkplatz für Famila und Aldi eine harmonische Verbindung eingehen kann,
• wie der Bereich zwischen Famila, Kätnerskamp und Rathausvorplatz eine bessere Aufenthaltsqualität bekommen kann, indem z. B. ein Café mit Außenbereich integriert wird, der Barrierefreiheit größere Beachtung geschenkt wird und
• wo der Alternativstandort für die Gemeindebücherei, das Archiv und die Tagesmutterbetreuung sein wird, die derzeit im Gebäude Kätnerskamp 6 untergebracht sind, das dem Umbau weichen soll.

Der Plan von Famila und Aldi lässt das weitgehend unbeachtet, wodurch es eher zu einer Verschlechterung der Situation führen würde. So soll der Parkplatz nach Abriss des Gebäudeteils, in dem sich jetzt u. a. noch eine Massagepraxis befindet, direkt bis an den Fußweg Kätnerskamp heranreichen. Wegen des erheblichen Höhenunterschieds von zwei bis drei Metern ist das nur durch eine steile Betonmauer möglich. Aufgrund der räumlichen Enge auf dem Famlia-Grundstück wäre auch keine ausreichende Begrünung möglich. SPD und GRÜNE befürchten, dass dadurch eine unschöne Aussicht auf die tiefer liegende graue Parkfläche entsteht.

Aber auch Umwelt- und Sicherheitsaspekte sehen die beiden Fraktionen nur unzureichend berücksichtigt. Durch die Höhe der Betonmauer am Kätnerskamp würde ein Sicherheitsrisiko entstehen. Die erforderliche Verlegung der Straße Müllershörn schiebt auch den Aldi-Anbau am Familia-Gebäude sehr weit in Richtung Bahnlinie. SPD und GRÜNE sind besorgt, dass sich daraus durch Schallreflektionen der Bahn unzumutbare Auswirkungen auf Bewohner der umliegenden Häuser ergeben könnten und erwarten dazu eine Klärung von Famila.

Der vorgestellte Plan entspricht zu allererst den Erfordernissen funktionierender Verkaufsflächen für Famlia und Aldi. Sie drängen nun die Gemeinde, zügig den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan zu fassen. SPD und GRÜNE sind an einer guten Kooperation mit Famila und Aldi interessiert und wollen in keiner Weise das weitere Verfahren unnötig verzögern. Deshalb haben SPD und GRÜNE Bürgermeister Olaf Plambeck in der letzten Sitzung des Bauausschusses darin unterstützt, noch keinen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan zu fassen. Am 31.01.2013 wird die nächste Sitzung des Bauausschusses stattfinden. Bis dahin, so hat Bürgermeister Plambeck angekündigt, will er eine Lösung für die Unterbringung der gemeindeeigenen Einrichtungen aus dem Gebäude Kätnerskamp 6 vorstellen und damit auch den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan verbinden.

SPD und GRÜNE werden prüfen, ob es dann vertretbar ist, die Klärung der vorgenannten Anforderungen auf das nachfolgende Bebauungsplanverfahren zu verschieben. Nach ihrer Auffassung haben sich alle Kommunalpolitiker als Anwälte der Bürgerinnen und Bürger für die Interessen der Gemeinde Flintbek einzusetzen. Zurzeit haben sie große Sorge, dass die anderen Fraktionen wegen deren bisheriger Äußerungen leichtfertig die gemeindlichen Interessen vernachlässigen.
Text: E. Pieczonka und B. Kernke-Robert
Grafik: Fa. Famila

Homepage: SPD-Flintbek


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code