SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Morgen 24.11.17

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung, Teil ...

Neuigkeiten
Kein Ort für Neonazis

Kontakt

Kritik, Lob, Anregungen,
Informationen anfordern,
Mitglied werden?

informiert bleiben

Mitmachen
Webmaster
SPD zieht mit Kai Dolgner als Spitzenkandidaten in die Kreistagswahl

Veröffentlicht am 03.03.2013, 15:15 Uhr     Druckversion

Kreisparteitag wählte Liste zur Kreistagswahl und beschloss einstimmig das Kreiswahlprogramm mit den Schwerpunkten Lebensqualität, Mobilität und Bildung

„Die SPD ist in Rendsburg-Eckernförde sehr gut aufgestellt“, zog der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Sönke Rix zufrieden Bilanz des außerordentlichen Kreisparteitags in Eckernförde. . „Wir haben einstimmig ein Kreiswahlprogramm beschlossen, dass in einem mehrmonatigen Diskussionsverfahren unter viel öffentlicher Beteiligung erarbeitet wurde. Der Kreisparteitag ist bei der Nominierung der 25 Wahlkreiskandidaten den Voten der Ortsvereine gefolgt und hat auch den Listenvorschlag des Kreisvorstands mit sehr guten Ergebnissen befürwortet. Damit werden erfahrene Kreistagsabgeordneten gemeinsam mit neuen Kräften -viele weiblich und jünger- unsere Inhalte umsetzen – so die Wählerinnen und Wähler dies denn wollen. Mit Kai Dolgner haben wir einen anerkannten und kreisweit geachteten Kommunalpolitiker zu unserem Spitzenkandidaten gewählt.“ Dolgner erhielt bei seiner Wahl 97% der Stimmen.

Spitzenkandidat Kai Dolgner hatte in seiner Rede dargestellt, wie sozialdemokratische Ziele in konkreter Kommunalpolitik umgesetzt würden. Als Beispiele nannte er das Planungsverfahren zur StadtRegionalBahn und die Schulsozialarbeit. „Schulsozialarbeit ist Chancengerechtigkeit: Natürlich brauchen wir Schulsozialarbeit an allen Schulen. Aber wenn nicht genügend Mittel da sind, müssen bei denen anfangen, die den meisten Bedarf haben, deshalb soll sich die Mittelverteilung nach dem tatsächlichen Anteil der unterstützungsbedürftigen Schülerinnen und Schüler richten“, so Dolgner. „Ebenso wäre eine entgeltfreie Schülerbeförderung für alle sicher wünschenswert. Aber durch die Schulschließungen der letzten 40 Jahre sind nun mal die Schülerinnen und Schüler aus dem ländlichen Raum besonders belastet, deshalb lehnen wir die von CDU und FDP eingeführte Elternbeteiligung nach wie vor ab. Kommunalpolitische Stadt-Land-Fluss-Spiele, bei denen versucht wird, Dörfer, zentrale Orte und Städte gegeneinander auszuspielen, machen wir nicht mit. Wir vertreten alle Menschen und deshalb setzen wir uns sowohl für die Schülerbeförderung im ländlichen Raum als auch für die verstärkte Schulsozialarbeit in den Zentralorten ein.“

Der stellvertretende Kreisvorsitzende Götz Borchert, der gemeinsam mit dem Rendsburger Martin Tretbar-Endres, das Verfahren zur Erarbeitung des Kreiswahlprogramms geleitet hatte, betonte die Intention des Programms. „Willy Brandt hat uns gelehrt, dass Politik nur dann etwas taugt, wenn sie das Leben der Menschen besser macht. Unser Kreiswahlprogramm besinnt sich im 150. Jahr unseres Bestehen auf genau diesen Ausspruch und stellt Lebensqualität, Mobilität und Bildung in den Mittelpunkt.“

„Wir wollen am 26. Mai möglichst viele Wahlkreise direkt gewinnen“, so Sönke Rix. „Der Kreistag braucht eine neue Mehrheit, die es versteht, soziale Ziele mit ökologischen und ökonomischen Ansprüchen zu vereinbaren. Das wird es nur mit der SPD geben.“

SPD-Liste zur Kreistagswahl am 26. Mai 2013:

01.) Kai Dolgner (WK Westerrönfeld)
02.) Sabrina Jacob (WK Schacht-Audorf)
03.) Hans-Jörg Lüth (WK Bordesholm)
04.) Sina Marie Weiß (WK Flintbek)
05.) Ulrich Kaminski (WK Hohn)
06.) Doris Riebeling (WK Fockbek)
07.) Otto Griefnow (WK Hanerau-Hademarschen)
08.) Sandra Liedtke (WK Felde)
09.) Martin Klimach-Dreger (WK Eckernförde)
10.) Iris Ploog (WK Hohenwestedt)
11.) Martin Tretbar-Endres (WK Rendsburg)
12.) Eicke Paysen (WK Kronshagen)
13.) Gerrit van den Toren (WK Büdelsdorf)
14.) Renate Brunkert (WK Rendsburg)
15.) Wolfgang Weiß (WK Altenholz)
16.) Jens Kolls (WK Rieseby)
17.) Michael Rohwer (WK Wasbek)
18.) Manfred Tank (WK Molfsee)
19.) Gustav Otto Jonas (WK Dänischenhagen)
20.) Christoph Jensen (WK Fleckeby)
21.) Bernd Zöllkau (WK Gettorf)
22.) Peter Skowron (WK Eckernförde)
23.) Kurt Scherbarth (WK Nortorf)
24.) Lukas Rehder (WK Rendsburg)
25.) Bernhard Fleischer (WK Owschlag)

Listenkanddiat/innen ohne Wahlkreis:

26.) Ingrid Weskamp (OV Kronshagen)
27.) Horst Köller (OV Schacht-Audorf)
28.) Annette Giencke (OV Eckernförde)
29.) Axel Diehl (OV Büdelsdorf)
30.) Heidrun Isolt (OV Eckernförde)
31.) Rainer Schramm (OV Rendsburg)
32.) Carsten Peschel (OV Gnutz)
33.) Robert Schuster (OV Kronshagen)
34.) Andreas Fleck (OV Felde)

Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code