SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Einwohnerversammlung in Langwedel

Veröffentlicht am 14.03.2013, 08:45 Uhr     Druckversion

Baugebiet an der Nortorfer Strasse

Am 21. Februar fand um 19:30 Uhr die erste Einwohnerversammlung der Ge­meindevertretung im diesem Jahr statt. Allerdings waren weder die Ta­gesordnung noch die dort vorgelegten Pläne dem Gemeinderat vorher vor­gelegt worden. In Langwedel sind das offensichtlich die einsamen Entschei­dungen eines einzelnen Herren.

Der wichtigste Tagesordnungspunkt war die frühzeitige Beteiligung der Einwohner am Bebauungsplan 10, der das Gelände neben dem Friedhof be­trifft. Der beauftragte Planer stellte zwei Varianten vor. Er enthielt acht Grundstücke zur Bebau­ung ähnlich denen vom Olendiekskamp, über deren zweite Einmündung die Anbindung an die Nortorfer Straße erfolgen soll. Die jet­zigen Parkplätze am Friedhof würden neu gestaltet und zur Ohlendieksau hin verlän­gert. Die Versammlung sprach sich dafür aus, auch den Weg zwischen der Nortorfer Straße und dem Baugebiet mit einzubeziehen und so für die Müll­abfuhr einen Rundkurs zu erstellen. Dafür könnte auf einen Wendehammer verzichtet werden.

Zu einem größeren Gesprächsbedarf führte der Vorschlag, zusätzlich im tie­ferliegenden Gelände zur Ohlendieksau hin sechs seniorengerechte Wohneinheiten mit Flachdach zu erstellen, über die die Bewohner der höher gelegenen Häu­ser hinweg schauen könnten. Ob so etwas überhaupt genehmigt würde war fraglich, da es die Ausgleichsfläche für die neuen Grundstücke ist. Es wurde festgestellt, dass die Wohnungen selbst zwar seniorenge­recht gestaltet werden sollten, die Zu­wegung aber allein durch den Höhenunter­schied eine Barriere darstellte.

Wenn auch seniorengerechte Woh­nungen in Langwedel dringend benö­tigt würden, wie die Vertreter von SPD und UWL hervorhoben, war dieses Angebot absolut nicht zielführend, da seniorengerechte Wohnungen nur im Zusammenhang mit Versorgungs- und Betreuungsmöglichkeiten ( z.B. erweiterter MarktTreff) sinnvoll realisiert werden können. Kein Investor – gemeinnützig oder privat – sei sonst dafür zu gewin­nen.

Der Planer plädierte dafür derartige Einrichtungen stärker im Ortskern an­zusiedeln.

Hier ist der Bürgermeister gefordert eine Bedarfserhebung für seni­orengerechte Wohnungen durchzufüh­ren.

Zum Bebauungsplan selbst wurde deutlich, dass der Bedarf an den vor­gesehenen acht Bauplätzen gegeben ist. Eine Reihe Bauwilliger waren ver­treten.

Karte: © OpenStreetMap-Mitwirkende

Homepage: SPD-Langwedel


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code