SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Morgen 24.11.17

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung, Teil ...

Neuigkeiten
Kein Ort für Neonazis

Kontakt

Kritik, Lob, Anregungen,
Informationen anfordern,
Mitglied werden?

informiert bleiben

Mitmachen
Webmaster
SPD-Kreistagsfraktion setzt sich für kreisweite Schulsozialarbeit ein

Veröffentlicht am 23.04.2013, 17:27 Uhr     Druckversion

SPD-Kreistagsfraktion setzt sich für kreisweite Schulsozialarbeit ein

Wie die sozial- und jugendpolitischen Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, Ulrich Kaminski und Otto Griefnow, mitteilen, will die SPD-Kreistagsfraktion sich für eine kreisweite Schulsozialarbeit auch über das Jahr 2013 hinaus einsetzen. „Die bundesweite Förderung der Schulsozialarbeit aus dem Bildungs- und Teilhabepaket läuft Ende 2013 aus“, so das Vorstandsmitglied Ulrich Kaminski. Um die Schulsozialarbeit, die seit zwei Jahren erfolgreich kreisweit ...

installiert wurde, nicht zu gefährden, ist eine Grundsatzentscheidung des Kreises erforderlich. „Die Schulträger und Anbieter von Schulsozialarbeit benötigen Planungssicherheit“, so der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Otto Griefnow. Man wolle alle Parteien des Kreistages mit ins Boot holen. Aus diesem Grund bringt die SPD-Kreistagsfraktion einen Antrag („Grundsatzbeschluss“) zur Finanzierung der Schulsozialarbeit über das Jahr 2013 hinaus in die  Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 24.04.2013 ein. In der Begründung dazu heißt es: Über das seit Anfang 2011 existierende Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) konnte die Anzahl der Stellen für Schulsozialarbeiter an den Schulen im Kreis Rendsburg-Eckernförde erheblich ausgeweitet werden. In der Mai-Sitzung 2012 des Jugendhilfeausschusses wurde berichtet, dass Personalstellen an den Schulen für Schulsozialarbeit eingerichtet wurden, die umgerechnet 28,8 Vollzeitstellen entsprechen. Das ist ein entscheidender Impuls für die Bildungslandschaft. Da Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter vor Ort präsent sind, können sie verlässliche Beziehungen zu den Kindern und Jugendlichen aufbauen und mit ihren Angeboten präventiv wirken bzw. bei Krisen frühzeitig intervenieren. Dadurch bleiben teure Hilfen nachgehender Jugendhilfe erspart und Folgeerscheinungen wie Kriminalität, Sucht u. ä. werden verhindert. Schulsozialarbeit hat sich als Jugendhilfeangebot in Kooperation mit Schule bewährt und sich mit den Herausforderungen eines gesellschaftlichen Wandels weiter entwickelt. Sie sorgt für eine sinnvolle Vernetzung der Schule mit vielfältigen Angeboten außerschulischer Partner. Die positiven Rückmeldungen der Schulleitungen zeigen, dass die Schule durch die Unterstützung der Schulsozialarbeit dem Erziehungsauftrag besser gerecht wird. Diese positiven Ansätze müssen auch nach 2013 Bestand haben. Es ist daher dringend geboten, frühzeitig entsprechende Entscheidungen auf Kreisebene zu fällen, um Planungssicherheit für die Schulsozialarbeit zu schaffen und die für diese Maßnahmen notwendigen Finanzmittel für die kommenden Haushaltsjahre zu beschließen. Mit der im BuT-Gesetz beschlossenen Maßnahme wird der Kreis Rendsburg-Eckernförde erheblich entlastet. Ziel der bundesgesetzlichen Regelung war, u. a. auch entsprechende Mittel für Schulsozialarbeit einzusetzen. Wir unterstützen die vielfältigen Bemühungen auf den unterschiedlichen  Ebenen, die Bundesregierung dazu zu bewegen, die Mittel für die Schulsozialarbeit weiter zu gewähren. Dennoch muss bis zum Jahresende eine Lösung gefunden werden, die eine Fortführung der Schulsozialarbeit im bisherigen Umfang über den 31.12.2013 hinaus ermöglicht.

Uli Kaminski, sozialpolitischer Sprecher Otto Griefnow, jugendpolitischer Sprecher

Homepage: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code