SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

SPD Flintbek blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und setzt neue Ziele

Veröffentlicht am 16.03.2014, 10:17 Uhr     Druckversion

Eine lange Liste von Aktivitäten und Erfolgen konnte Wulf Briege in seinem Bericht bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der SPD Flintbek am Freitagabend, den 6. März, in den Räumen des TSV Flintbek im Bürger-und Sportzentrum, vortragen. Bei der Kommunalwahl im Mai 2013 holte die SPD 36 % der Stimmen und neun Direktmandate. Somit stellt sie nach zehn Jahren wieder seit Mitte 2013 die stärkste Fraktion in Flintbek sowie den Bürgervorsteher und den ersten stellvertretenden Bürgermeister. Ein ähnlich gutes Ergebnis konnte bei der Bundestagswahl im

Erfreulich war auch die Mitgliederentwicklung, so konnte die Zahl mit durchschnittlich einem Neumitglied pro Monat um 12 % gesteigert werden. Und auch die Veranstaltungen waren sehr erfolgreich, so verwies Briege auf eine Rekordbeteiligung beim Skat- und Kniffelabend (62 Teilnehmer). Das gilt beispielsweise auch für das Laterne Laufen (ca. 200), den Baby-und Kinderflohmarkt (300) und das Osterfeuer zusammen mit der AWO Flintbek (rund 400 Besucher).
Zur Wiederwahl stellten sich nach Ablauf ihrer zweijährigen Wahlperiode der stellvertretende Vorsitzende, Christoph Karius, der Schriftführer Hans Joachim Thiem, die Beisitzer Monika Böhl-Jessen, Hans-Joachim Claussen, Kerstin Krebs-Hein, Friederike Rupprecht, Eberhard Pieczonka und Jaschar Tavanamehr. Zum Nachfolger von Klaus Schedukat als Kassenprüfer konnte Prof. Peter Nagel gewonnen werden. Alle wurden mit teilweise einzelnen Enthaltungen einstimmig gewählt.
Aus dem Mitgliederkreis wurde der Wunsch geäußert, dass auch mehr über politische Themen aus Europa diskutiert wird. So Udo Bläse: „Angesichts der Wahl zum Europäischen Parlament im Mai müssen wir in Zukunft verstärkt über die Europapolitik sprechen.“ Ebenso beschäftigt die Mitglieder die geplante Verlängerung der Autobahn A21 bis Kiel und die damit verbundenen Trassenführungen. Wulf Briege dazu: „Kein Zubringer zur Autobahn durch Flintbek!“ Auch wenn dies kein aktuelles Problem ist, müsse es im Auge behalten werden. „Ich freue mich über Anregungen unserer Mitglieder, so wissen wir, dass sie und was sie diskutieren wollen, darauf werden wir gern reagieren.“ stellte Wulf Briege, Flintbeker SPD-Vorsitzender, fest.

Homepage: SPD-Flintbek


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code