SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Heute 24.11.17

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung, Teil ...

Neuigkeiten
Kein Ort für Neonazis

Kontakt

Kritik, Lob, Anregungen,
Informationen anfordern,
Mitglied werden?

informiert bleiben

Mitmachen
Webmaster
Ulrike Rodust warb beim Frühlingsempfang der SPD Flintbek für die Europawahl

Veröffentlicht am 11.04.2014, 15:43 Uhr     Druckversion

Die SPD Flintbek setzte bei ihrem diesjährigen Frühlingsempfang am Sonntag, den 6. April, im Bürgersaal des Rathauses auf zwei Themen: SPD-Kreispolitik und Europawahl. Dazu hatte sie Dr. Kai Dolgner, SPD-Fraktionsvorsitzender im Rendsburger Kreistag und Landtagsabgeordneter, sowie Ulrike Rodust, SPD-Abgeordnete im Europäischen Parlament, eingeladen. In gekonnt lockerer Form zog der Flintbeker SPD-Chef Wulf Briege bei seiner Begrüßung der rund sechzig Gäste die beiden Gastredner jeweils in ein Gespräch, dass zu deren Kurzvortrag führte.

Dolgner nutze die Gelegenheit, die durch falsche Veröffentlichungen erzeugte Irritation zur gewünschten Skateranlage in Flintbek klarzustellen. Danach ist mit großer Mehrheit im Kreistag schon vor längerer Zeit beschlossen worden, u. a. Sportanlagen der Gemeinden nicht mehr zu bezuschussen, dafür aber auch die Kreisumlage weiterhin niedrig zu halten. Der Prozentsatz dieser Umlage ist im Kreis Rendsburg-Eckernförde der geringste im ganzen Land. Nach Dolgner macht es keinen Sinn, Zuschüsse zu Gemeindeaufgaben zu zahlen und deshalb die Umlage anzuheben.

Ulrike Rodust, die sich der Wiederwahl als Europaabgeordnete stellt, hat auf die Besonderheiten dieser Europawahl hingewiesen. Während damit bisher die Besetzung des Europaparlaments bestimmt wurde, wird jetzt erstmalig auch der oder die Kommissionspräsident/in gewählt. Über diese Funktion haben in der Vergangenheit die Regierungen der Mitgliedsstaaten entschieden.

Als weiteres Argument für die Wichtigkeit der Wahl am 25. Mai hat Rodust die Abwehr der rechtsgerichteten Vereinigungen durch alle demokratische Parteien angeführt. Vehement setzte sie sich dafür ein, dass für eine starke Wahlbeteiligung auch durch Briefwahl geworben wird. Schon jetzt gehören ein Siebentel der über 750 Europaabgeordneten faschistischen oder ähnlichen Cliquen an.

In vielen kleinen Grüppchen wurde bei Rauchfleisch und Kartoffelgratin mit Sauerkraut u. a. mit den Rednern noch längere Zeit diskutiert. Für die passende Dekoration mit Europafähnchen und den Nationalfarben aller EU-Staaten hatte Kerstin Krebs-Hein gesorgt. „Ich habe noch nie bei nur einer Veranstaltung so viele interessante Gespräche geführt.“ stellte Bürgervorsteher Eberhard Pieczonka fest. Entsprechend positiv fiel Brieges Fazit nach rund zweieinhalb Stunden aus: „Die geschickte Aufteilung und Gestaltung des Raumes hat viele verschiedene Kontakte ermöglicht, ich bin mit unserem Empfang rundherum zufrieden.“

Homepage: SPD-Flintbek


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code