SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

SPD Flintbek bedauert das Aus für die Tennishalle

Veröffentlicht am 26.05.2014, 09:25 Uhr     Druckversion

Eine Besichtigung der Tennishalle auf dem Gebiet des Bürger- und Sportzentrums hatten die Bauausschussmitglieder vor einigen Wochen in abendlicher Dunkelheit mit Taschenlampe durch die Ausschussmitglieder stattgefunden, wobei Mängel wohl eher vermutet als tatsächlich festgestellt wurden. Deshalb hatte die Gemeindeverwaltung die Frage gestellt, ob ein Fachmann prüfen soll, ob, wie und mit welchen Kosten eine Sanierung möglich sei.

In der letzten Sitzung des Ausschusses am 15. Mai ist nun mehrheitlich beschlossen worden, die Tennishalle abzureißen, weil die Sanierungskosten angeblich bis zu 300.000,- € betragen würden.

„Die selbsternannten Fachleute im Bauausschuss haben einfach horrende Sanierungskosten behauptet, den Vorschlag einer richtigen Prüfung vom Tisch gefegt, den Hallenabriss beantragt und sich mehrheitlich gegen unsere Stimmen durchgesetzt,“ stellt Wulf Briege (SPD) fest und weiter: „unglaublich wie hier mit Gemeindeeigentum umgegangen wird!“ Und Christoph Karius (SPD) ergänzte: „Hoffentlich ist hiermit nicht leichtfertig die Chance vertan, eventuell Raum für zusätzliche Angebote beispielsweise des TSV Flintbek zu schaffen, die bisher aus Platzmangel nicht realisiert werden können!“ Da die Haushaltslage angespannt ist, werden manche Sportbegeisterte wohl noch lange auf die Möglichkeit, ihre neue Sportart auszuüben, warten müssen.

Homepage: SPD-Flintbek


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code