SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Morgen 24.11.17

SPD-Gettorf
19:00 Uhr, Mitgliederversammlung, Teil ...

Neuigkeiten
Kein Ort für Neonazis

Kontakt

Kritik, Lob, Anregungen,
Informationen anfordern,
Mitglied werden?

informiert bleiben

Mitmachen
Webmaster
MdB Sönke Rix: Ausbau der Kinderbetreuung

Veröffentlicht am 26.09.2014, 11:22 Uhr     Druckversion

Der Deutsche Bundestag debattiert heute einen Gesetzentwurf zum quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertageseinrichtung. Damit werden der weitere Ausbau der Kinderbetreuung und eine weitere finanzielle Entlastung von Kommunen geregelt.

Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt für mehr Kita-Plätze. Mit dem heute in den Deutschen Bundestag eingebrachten Gesetzentwurf stocken wir das bestehende „Sondervermögen Kinderbetreuungsausbau“ auf eine Milliarde Euro auf. Außerdem wird der Bund damit seine Beteiligung an den Betriebskosten der Kinderbetreuung um jeweils 100 Millionen Euro für die Jahre 2017 und 2018 erhöhen.

Damit ist es allerdings nicht getan. Wir brauchen auch mehr Betreuungsqualität. Erforderlich sind vielerorts bessere Fachkraft-Kind-Relationen, kleinere Gruppen und bessere Qualifizierungen der Erzieherinnen und Erzieher. Auch der Zustand der Räume, die Ausstattungen der Kindertagesstätten, bessere Bedingungen für Leitungskräfte und der Zugang zu Fachberatung und Fortbildungen spielen dabei wichtige Rollen.

Die notwendige Verbesserung der Betreuungsqualität müssen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam stemmen. Unsere Familienministerin Manuela Schwesig wird dazu im November 2014 eine erste Bund-Länder-Konferenz ausrichten.

Homepage: Sönke Rix, MdB


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code