SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Sönke Rix ist Landesgruppensprecher

Veröffentlicht am 25.10.2017, 14:03 Uhr     Druckversion

Die SPD-Landesgruppe im Bundestag hat die Staffelweitergabe vollzogen. Auf ihrer konstituierenden Sitzung nach der Bundestagswahl wurde ich zum neuen Landesgruppensprecher gewählt, nachdem Ernst Dieter Rossmann (66) nach 15 Jahren an der Spitze nicht wieder angetreten ist.

Ernst Dieter Rossmann hat in all den Jahren eine gute und kontinuierliche Zusammenarbeit u.a. mit dem Handwerk und den Gewerkschaften aber auch mit der Landespolitik aufgebaut und immer weiter vorangetrieben. Auf diesen Austausch und das gewachsene Vertrauen kann und muss die SPD-Landesgruppe in den nächsten Jahren zurückgreifen.

Rossmann hat der Landesgruppe über 15 Jahre Gesicht und Stimme gegeben. Dafür dankte ihm die Landesgruppe auf ihrer Wahl-Sitzung. Stellvertreterin bleibt die Lübecker Abgeordnete Gabi Hiller-Ohm. Rossmann kündigte an, nicht nur in seinen Themengebieten aktiv zu bleiben und auch weiterhin politische Initiativen zu starten. 

Auf mich kommen jetzt einige Herausforderungen zu. Als stärkste Oppositionskraft wird die SPD ihre Aufgaben im Bundestag angehen und sozialdemokratische Akzente setzen. Trotz einer deutlich geschrumpften Landesgruppe darf dabei die Präsenz in Schleswig-Holstein nicht leiden. Mehr denn je sind Bundes- und Landtagsabgeordnete gefordert, den Dialog mit allen gesellschaftlich relevanten Gruppen und Organisationen verstärkt fortzuführen. Natürlich beteiligt sich die Landesgruppe auch an der Neuaufstellung von Partei und Bundestagsfraktion.

Homepage: Sönke Rix, MdB


Kommentare
Keine Kommentare
 
Abgeordnete

Ulrike Rodust
Ulrike Rodust
EU-Abgeordnete
www.ulrike-rodust.de


Serpil Midyatli
Landtagsabgeordnete
http://serpil-midyatli.de 

Dr. Ralf Stegner
Ralf Stegner
Landtagsabgeordneter
www.ralf-stegner.de

Kai Dolgner
Kai Dolgner
Landtagsabgeordneter
www.dolgner.info

Sönke Rix
Sönke Rix
Bundestagsabgeordneter
für RD-ECK, WK 04
www.soenke-rix.de

Landesarbeitsgemeinschaften
SPD Umweltforum
QR-Code