Willkommen im SPD-Ortsverein Owschlag
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 23.07.2016, 16:34 Uhr (743 mal gelesen)
[SPD]
Der SPD-Kreisvorstand begrüßt Kandidaturen von Kai Dolgner, Serpil Midyatli, Ralf Stegner und Sönke Rix.

Die Kreis-SPD bereitet sich auf die Landtags- und die Bundestagswahl 2017 vor. Die Kandidatinnen und Kandidaten dafür stellt der Kreisverband auf seinen Wahlkreiskonferenzen im September und Oktober auf.

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 21.07.2016, 12:11 Uhr (198 mal gelesen)
[Europa]
Die Meldungen vom Putschversuch und den mehreren Hundert Toten, die uns seit dem vergangenen Wochenende aus der Türkei erreichen, bieten Anlass zu größter Sorge.

Aber auch, wenn sich aus Ankara und Istanbul unter anderem über die Sozialen Netzwerke eine unüberschaubare Flut von Nachrichten sehr schnell verbreitet, ist die Informationslage trotzdem mehr als dürftig.

 

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 14.07.2016, 10:26 Uhr (446 mal gelesen)
[Allgemein]
Ich begrüße die heute im Bundeskabinett beschlossene Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung. Zentraler Ansatz ist, an die für die Radikalisierungsprävention und Demokratieförderung entscheidenden Orte zu gehen und die Demokratieförderung des Bundes zu verstetigen und auf eine verbesserte rechtliche Basis zu stellen.

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 06.07.2016, 11:43 Uhr (755 mal gelesen)
[Europa]
Nach den verheerenden Weltkriegen ist Europa über Jahrzehnte Garant für Frieden, Wohlstand und Freiheit gewesen. Immer mehr Menschen, ganze Völker und Länder wollten unbedingt Teil dieses Europas werden. Dies hat sich offenbar geändert. Der Brexit ist dabei nur der bislang deutlichste Hinweis, dass es nicht gut um den europäischen Zusammenhalt steht.

 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 22.06.2016, 11:59 Uhr (1184 mal gelesen)
[Europa]
Es steht nicht gut um die Europäische Union und das, was sie ausmacht – oder besser gesagt ausmachen sollte. Wir erleben derzeit vielfach eine Abkehr von europäischen Werten. Einige Mitgliedsstaaten treten nicht wie der Teil eines großen Ganzen auf, sondern verfallen in nationalstaatliches Denken und Handeln. Allein: Diese Länder sind trotz ihres teilweise uneuropäischen Gebarens Mitglieder der EU, so dass unter dem Strich von einem europäischen Grundkonsens ausgegangen werden kann.

 
Veröffentlicht von Serpil Midyatli, MdL am: 20.06.2016, 22:55 Uhr (727 mal gelesen)
[Integration]
Erklärung zum Weltflüchtlingstag vom 20.06.2016:

Das Thema Flucht ist aktueller denn je: Nach Zahlen des UN-Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) sind 2015 weltweit über 65 Millionen Menschen aus ihrer Heimat geflüchtet und die Mehrzahl von ihnen sind Kinder unter 18 Jahren. Angesichts dessen sind die Zahlen für Deutschland und die EU insgesamt eher bescheiden!

 

45437 Aufrufe seit Juni 2005        
 
Links
Wetter aktuell