SPD Wattenbek

Willkommen auf den Seiten des SPD-Ortsvereins Wattenbek
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 30.04.2017, 14:55 Uhr (16 mal gelesen)
[SPD]
Wir haben den überzogenen Stellenabbau von CDU und FDP gestoppt und vor allem für Lehrkräfte und Polizisten mehr Stellen geschaffen.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 29.04.2017, 13:52 Uhr (114 mal gelesen)
[SPD]
Nirgendwo hat die Aufnahme 2015 so gut geklappt wie in Schleswig-Holstein.

Grund waren neben dem Einsatz unzähliger BürgerInnen u.a. das Modell der Erstaufnahme durch das Land (Einrichtungen immer mit Unterstützung der Polizei betrieben) und die vergleichsweise gute Planbarkeit für die Kommunen.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 28.04.2017, 19:17 Uhr (132 mal gelesen)
[SPD]
Wir haben einen Infrastrukturbericht vorgelegt, der die landesweiten Sanierungsbedarfe erfasst.

Durch das Programm „IMPULS 2030“ (auch ein Sondervermögen) wird der Investitionsstau bis 2030 abgebaut.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 27.04.2017, 21:22 Uhr (174 mal gelesen)
[SPD]
Drei von fünf verantworteten Haushalten schlossen mit einem Überschuss ab. Es konnten Schulden abgebaut und Sondervermögen für wichtige Projekte aufgebaut werden.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 31.03.2017, 06:07 Uhr (1511 mal gelesen)
[SPD]
Kurt Schulz hat Schleswig-Holstein, Rendsburg-Eckernförde und besonders seine Heimatstadt Eckernförde und die SPD in den vergangenen sieben Jahrzehnten engagiert mitgeprägt.

 

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 19.03.2017, 12:21 Uhr (1972 mal gelesen)
[SPD]
Von Dr.Ralf Stegner, MdL

Politik ist eine Sache mit zwei Seiten. Einerseits geht es immer um praktische Antworten - für die jeden Tag neu zu entscheidenden Fragen: Wie bekommen wir überall schnelles Internet? Wie können wir junge Menschen in Ausbildung unterstützen, was verbessert die Lage junger Familien…?                                        
 
Veröffentlicht von Sönke Rix, MdB am: 09.03.2017, 16:09 Uhr (2517 mal gelesen)
[Allgemein]
Die „Agenda 2010“ der rot-grünen Bundesregierung aus dem Jahr 2003 war und ist hinsichtlich ihrer sozialpolitischen Folgen umstritten. Mehr als fünf Millionen Arbeitslose gab es damals. Heute sind es nach offizieller Lesart über zwei Millionen Menschen weniger, und die Jugendarbeitslosigkeit ist die niedrigste in Europa. Dass die Agenda einen wesentlichen Anteil daran hatte, ist unbestreitbar.

 
Veröffentlicht von SPD Rendsburg-Eckernförde am: 07.03.2017, 17:30 Uhr (2477 mal gelesen)
[Gleichstellung]
Die SPD Rendsburg-Eckernförde zum internationalen Frauentag

Wenn der Internationale Frauentag am 8. März des Jahres unter dem Motto „Starke Frauen – Starke Demokratie“ steht, dann aus gutem Grund. Weltweit ist der Aufstand der Demokratiefeinde live zu beobachten und auch in Schleswig-Holstein und sogar in Rendsburg-Eckernförde sind Vertreter dieser einfachen Weltbilder zu finden.

 

41689 Aufrufe seit Februar 2003        
 
Das Wetter in Wattenbek