Standort: → BerkenthinIm InterviewRainer Vossgrau
Navigation
Mitglied werden

QR-Code

Rainer Vossgrau

 

                                                                                     

Reinhard Vossgrau

Stellv. Vorsitzender des Schulvereins

Berkenthin e.V.
 

Als zuverlässiger Unterstützer der Grund- und Hauptschule sieht sich der Schulverein. Er tritt in Erscheinung, wenn es um die nicht alltäglichen Dinge und Anschaffungen der Schule geht. Michael Grönheim führte das Gespräch mit Reinhard Vossgrau, stellv. Vorsitzender des Schulvereins Berkenthin e.V.

BB: Herr Vossgrau, ein Verein extra gegründet für unsere Schule hier vor Ort. Was ist ihr Anliegen?

Vossgrau: Das Hauptanliegen des Schulvereins ist die ideelle und materielle Unterstützung der Grund- und Hauptschule Berkenthin. Wir fördern konkrete Pläne einzelner Klassen ebenso wie Projekte von Lehrern für ihren Unterricht. In der Regel bezuschussen wir diese Ideen mit Geld. Des Weiteren unterstützten wir Anträge der Schulkonferenz – dem höchsten Entscheidungsgremium der Schule – wenn es um große Anschaffungen für die Schule geht. So haben wir in der Vergangenheit PC’s für den Computerraum sowie Digitalkameras und einen Videobeamer mitfinanziert. Auch wurden Spielgeräte für den Schulhof angeschafft.

Das größte finanzielle Projekt des Vereins konnte in diesem Frühjahr abgeschlossen werden. Der Schulverein hat in den vergangenen drei Jahren Rücklagen in Höhe von rd. 6.000 EURO gebildet und baute nun in diesem Jahr endlich eine Kletterwand mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen an der Rückseite der Turnhalle auf. Diese wurde Anfang April feierlich eingeweiht und erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülern wachsender Beliebtheit.

BB: Meine Tochter in der dritten Klasse freut sich in der Adventszeit immer auf das Weihnachtsmärchen im Theater Lübeck!

Vossgrau: Ja, das ist auch im Jahr eines unserer „High Lights“! Es ist schon eine logistische Meisterleistung, jedes Jahr rd. 400 Schüler nach Lübeck ins Theater zu bringen. Der Schulverein bezuschusst den Eintritt, aber vor allem die Busfahrt hin und zurück. Ein weiterer Höhepunkt ist jedes Jahr unser Nikolauslauf, den der Schulverein ausrichtet. Im vergangenen Jahr wurden von über 400 Schülern mehr als 1.800 Runden durch Berkenthin gelaufen — eine erstaunliche Leistung!

Für die älteren Schülerinnen und Schüler im Hauptschulzweig wurden in der Vergangenheit auch Fahrten zu Jazz- und Rockkonzerten gefördert. Auch bezahlte der Schulverein Fahrtkosten z.B. für die Aus- und Fortbildung von Streitschlichtern an der Schule.

BB: Das hört sich nach einer hohen Anzahl von Aktiven an? Wie viele Mitglieder hat der Schulverein derzeit?

Vossgrau: Der Schulverein wurde als nicht eingetragener Verein 1993 gegründet. Im Jahr 2001 erfolgte eine Umwandlung in einen eingetragenen Verein. Damit hat sich der Verein auch für Mitglieder geöffnet, die keine Kinder an der Schule haben oder deren Kinder die Schule nach der Grundschule verlassen. Dies war vor der Umwandlung nicht möglich. Jetzt haben wir auch die Möglichkeit, Sponsoren zu werben und um Spenden zu bitten.

Zur Zeit haben wir rd. 190 Mitglieder. Wir hoffen natürlich auf mehr. Eine Mitarbeit erfolgt durch persönliche Ansprache. Die Seele des Schulvereins ist aus meiner Sicht Frau Falkenberg aus Rondeshagen. Auf sie konnte und kann sich der Verein immer verlassen. Für das jährliche Schulfest schafft sie es regelmäßig, die große Tombola fast alleine zu organisieren!

BB: Was plant der Schulverein für die Zukunft?

Vossgrau: Wir wollen uns in der Öffentlichkeit stärker präsentieren. Die Leute vor Ort und die Eltern sollen den Verein wahrnehmen. Wir planen mit den Schülern für den Schulverein einen eigenen Internetauftritt. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau Baumann ein eigenes Logo für die Schule. Der Schulverein plant eine Zeitung, die halbjährlich herauskommt und aktuelle Themen aufnimmt.

Für die „Offene Ganztagsschule“ wollen wir gerne Aufgaben und Funktionen weiterhin wahrnehmen. Bei den Vorbereitungen für das Projekt „Offene Ganztagsschule“ der neuen Schulleitung wirkte der Schulverein bereits als Antragsteller für Fördergelder beim Land und beim Kinderschutzbund mit.

BB: Herr Vossgrau, vielen Dank für das Gespräch!

 

Quelle: Unsere SPD-Zeitung "Berkenthiner Bote", Ausgabe 7, Juni 2004
 

 
ÖPNV Streckenplan Berkenthin

  Steckenplan ÖPNV Hsg. SPD Berkenthin

Wetter in Berkenthin
Gabi Hiller-Ohm, MdB

Kathrin Wagner-Bockey