Sozial. Gerecht. vor Ort. SPD-Büchen

B├╝chen Wetter

Links

image

Kontakt

Links

QR-Code

Keine Schnellsch├╝sse in der Drogenpolitik

Veröffentlicht am 03.09.2012, 23:01 Uhr     Druckversion

Zur Debatte um die Drogenpolitik erkl├Ąrt der drogenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Peter Eichst├Ądt:

Bei der Weiterentwicklung der Drogenpolitik werden wir mit Fachleuten Gespr├Ąche f├╝hren und alle Anregungen, Kritik und Untersuchungen in die Beratungen einbeziehen. Dazu geh├Âren die Einsch├Ątzungen des unabh├Ąngigen Drogenbeauftragten des Landes, Wolfgang Kr├Âhn, genauso wie alle nationalen und internationalen Studien, die im Moment in der Fachwelt diskutiert werden.
Wir Sozialdemokraten unterst├╝tzen eine Drogenpolitik, die sich an dem Grundsatz: Pr├Ąvention und Aufkl├Ąrung ├╝ber Gefahren durch Drogenkonsum, Hilfen f├╝r Abh├Ąngige und Repression gegen kriminelle Dealer orientiert. Dies alles werden wir bei den Beratungen geltend machen. Schnellsch├╝sse wird es nicht geben, Gr├╝ndlichkeit geht vor Schnelligkeit.

Homepage: SPD Herzogtum Lauenburg

 
SPD
f├╝r uns im Bundestag

Facebook

f├╝r uns im Landtag