SPD-Fahrdorf online

Mit 95 Jahren und 67 Jahre SPD-Mitgliedschaft immer noch ein aktiver Genosse

Veröffentlicht am 23.07.2020, 14:45 Uhr     Druckversion

Anfang Juli feierte Otto Schmallenberg bei bester Gesundheit im Kreise seiner Kinder und Enkelkinder und der SPD Landtagsabgeordneten im Landtag Schleswig-Holstein Birte Pauls seinen 95. Geburtstag. Seit über 10 Jahren wohnt der Jubilar zusammen mit seiner Lebensgefährtin Kirsten Jordt in Niesgrau. An Ruhestand denkt der umtriebige Genosse aber nicht. Als Mitglied im SPD-Ortsverein Steinbergkirche spricht er ein gehöriges Wörtchen im Vorstand mit. Und nicht nur das!

 

Auch bei Infoständen des Ortsvereins, bei Prospektverteilungen, Plakatierungen und Hausbesuchen während der diversen Wahlkämpfe mischt er mit. Schließlich kann er auf über 67 Jahre SPD-Mitgliedschaft zurückblicken. Dies ist auch den Bürgerinnen und Bürgern seiner ehemaligen Heimat in Nord-Rhein-Westfalen heute noch in guter Erinnerung. Mit seiner Ehefrau Franziska Schmallenberg und den drei Kindern in der damaligen Gemeinde Belecke hinterließ er tiefe Spuren als Ehemann, Vater, Großvater. Aber auch als Nachbar und Journalist bei der SPD-nahen Westfälischen Rundschau, an deren Entstehung er nach dem Krieg maßgeblich mitgewirkt hatte. Ein „Hans-Dampf-in allen Gassen“, so haben ihn viele noch in guter Erinnerung. Er war auch Gründungsmitglied der Arbeiterwohlfahrt und der SPD in Belecke. Unvergessen sein Einsatz für die deutsch/französische Freundschaft. Hier nahm er auf ausdrücklichen Wunsch der französischen Partnerstadt St. Pol und als in Belecke stadtbekannter „Sozi“ an allen Besuchen und Gegenbesuchen teil. Auf eine Ehrenmedaille - verliehen vom damaligen französischen Landwirtschaftsminister im Jahr 1995 - ist der Jubilar besonders stolz.  Otto Schmallenberg gelang es, SPD-Granden wie Helmuth Schmidt, Johannes Rau, Georg Leber, Herbert Wehner und Franz Müntefering in die belecker Schützenhalle zu bekommen. Von der Menschenmenge, die hier den Politikern lauschte, träumen heute viele Politiker. Mit seinen Bildungsreisen durch das Deutschlandpolitische Bildungswerk hat er über die Grenzen des Kreises Soest hinaus viele Bürgerinnen und Bürger an die Europa- und Deutschlandpolitik herangeführt. Otto Schmallenberg wollte nie ein politisches Mandat haben. Sein politisches Betätigungsfeld war die SPD-Basis und seine Kontakte zur Bevölkerung.  Noch heute wird er von vielen respektiert.

 

Nach dem Tod seiner Ehefrau zog er nach Bergkamen, wo seine spätere Lebensgefährtin, die gebürtig aus dem ehemaligen Kreis Flensburg ist, ebenfalls bei einer  Zeitung  arbeitete. Dies erklärt seinen heutigen Wohnort an der flensburger Außenförde, wo beide nach ihrer Pensionierung gelandet sind. Hier gehen sie ihren Hobbys nach. Gärtnern und Politik.

 

Kirsten Jordt

-Vorsitzende Ortsverein Steinbergkirche -

 

Homepage: SPD-Schleswig-Flensburg


Kommentare

Keine Kommentare
 

Für uns im Landtag

image

Für uns im Bundestag

image