Die Maut-Kröte müssen wir leider schlucken

Veröffentlicht am 12.07.2017, 11:00 Uhr     Druckversion

Zur Abstimmung über die PKW-Maut im Bundesrat erklären der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Kai Vogel und die Sprecherin für die deutsch-dänische Zusammenarbeit, Birte Pauls:

Die Küstenkoalition und unsere Landesregierung hat sich mehrfach gegen die PKW-Maut ausgesprochen.
Die Sozialdemokraten haben sich mehrheitlich für eine Koalition mit der CDU/CSU auf Bundesebene ausgesprochen. Für die Maut war vereinbart, dass wir dieser nur zustimmen, wenn diese Mehreinnahmen verspricht, europarechtskonform ist und die deutschen Autofahrer nicht belastet werden. Mit dem heutigen Kenntnisstand trifft das zu. Daher konnte am Ende nur zugestimmt werden, denn Sozialdemokraten stehen zu ihrem Wort.

Bedauerlicherweise sind die aus Schleswig-Holstein gewünschten Mautbefreiungen für den Grenzlandverkehr nicht so beschlossen worden. Für unsere Grenzregion ist dies ein trauriger Tag. Seit Jahren haben wir uns um ein Miteinander bemüht, dass die Grenzen verschwimmen lässt. Heute ist sie wieder etwas höher geworden.




Kommentare
Keine Kommentare
Sozi frei Haus

Jetzt Mitglied werden!
Kontakt

Birte Pauls
Süderholmstraße 45
24837 Schleswig
Tel.:04621 200746
Fax: 04621 998283

E-Mail: wahlkreis@birte-pauls.de oder b.pauls@spd.ltsh.de