Kita-Neubau Tarp

Veröffentlicht am 15.07.2017, 11:03 Uhr     Druckversion

Standort für Kita-Neubau

Tarper SPD-Fraktion entscheidet sich für Kita-Neubau auf Schulgelände der Alexander-Behm-Schule

Kita-Neubau bis 2019 auf Schulhof der ABS

Der abgängige alte Vier-Gruppen-Kindergarten am Pastoratsweg wird bis 2019 durch einen Sechs-Gruppen-Neubau auf dem Schulhof vor dem Schulzentrum ersetzt. Dazu wird der Schulhof der Alexander-Behm-Schule (A-B-S) hinter das Schulgebäude verlegt, wo sich schon die neue Soccer- und die Beachvolleyball-Anlage befinden. „Für diese Lösung gab es in der Gemeindevertretung am 11. Mai eine eindeutige Mehrheit.“, sagt Dr. Hans-Werner Johannsen, der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Tarper Gemeinderat. Alternativen, wie die Sanierung des alten Förderzentrums oder ein zweigeschossiger Neubau fanden keine Mehrheiten.

„Der jetzt gefundene Kompromiss hat viele Vorteile“, erläutert Tarps Bürgermeister Peter Hopfstock, „die Verkehrsanbindung wird sehr viel besser, die zwei zusätzlichen Gruppen im Förderzentrum können weiter benutzt werden und auch die Familienbildungsstätte und weitere Nutzer können vor Ort verbleiben.“ Allerdings macht Dr. Johannsen keinen Hehl daraus, dass sich die SPD-Fraktion auch einen Umbau des Förderzentrums vorstellen konnte. „Das hätte uns eine Ersparnis von rund 1 Million € gebracht“, so Jürgen Cordes, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Unverzichtbar ist für die SPD allerdings die Nähe zum Grundschulteil der A-B-S, damit eine enge Verzahnung und ein pädagogisch gestalteter Übergang von der Kita in die Grundschule gewährleistet ist. Inzwischen hat auch der Schulverband Tarp-Jerrishoe als Schulträger die Verlagerung des Schulhofes auf den hinteren westlichen Teil des Schulgeländes beschlossen.

Saniert wird auch das Dach des Freizeitbades. Der entsprechende Beschluss wurde ebenfalls auf der Gemeindevertretersitzung gefasst. Auch im Schellenpark geht es zügig voran. Im fünften Bauabschnitt wurden bereits die LOSE für den Straßenausbau und die Fernwärme-Erschließung vergeben. Und auch in das große noch freie Grundstück an der Ecke Am Wasserwerk / Kuhschellenring ist Bewegung gekommen. Ein dänischer Investor hat den Zuschlag und wird u.a. Tagespflegeplätze vorhalten und auch die Diakonie-Station aufnehmen.

Bekanntlich wird der Schulverband Tarp-Jerrishoe am Jahresende seine Schulträgerschaft für die Alexander-Behm-Schule beenden. Damit endet eine fast fünfzigjährige Zusammenarbeit der beiden Gemeinden. Da es keine schulrechtliche Notwendigkeit für den Schulverband mehr gibt, wird sich wohl zukünftig ein gemeindlicher Ausschuss um die Schulangelegenheiten in Tarp kümmern. Da die Gemeinde Tarp schon in der Vergangenheit den nicht durch Schulkostenbeiträge abgedeckten Schuldendienst zu 100% getragen hat, wird es zu keiner Mehrbelastung im Haushalt kommen. Allerdings hat die Schule den berechtigten Wunsch nach einer Grundsanierung des Technischen Zentrums, das vom Baukörper und von der Ausstattung her inzwischen auch in die Jahre gekommen ist. „Sobald wir wieder finanzielle Spielräume haben, werden wir uns um dieses Problem kümmern.“, verspricht Bernd Sommer, der Vorsitzende des Tarper SPD-Ortsvereins.

 


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD-Videos auf Youtube
SPD Mitglied werden
Wetter in Tarp

 

Einrichtungen in Tarp