AG 60plus Steinburg - online

Heute 01.07.16

Karin Thissen, MdB
18:30 Uhr, TTIP Veranstaltung mit Ulrike Rodust...

Wer wir sind

Wer wir sind

Der Arbeitsgemeinschaft SPD 60plus gehören alle Parteimitglieder über 60 Jahre an. Wir Älteren, die in der AG SPD 60plus mitarbeiten, spiegeln die älter werdende Bevölkerung in der Bundesrepublik wider: Es sind Berufstätige, VorruheständlerInnen, RentnerInnen, PensionärInnen, Familienfrauen und -männer. Sie alle haben unterschiedliche Lebenserfahrungen und auch unterschiedliche Auffassungen, die sie in die AG SPD 60plus einbringen.
Die Arbeitsgemeinschaft SPD 60plus ist damit der Ort, an dem Zielvorstellungen für eine älter werdende Bevölkerung, Positionen und Programme der SPD vorgedacht und vorformuliert werden. Das bedeutet, dass das Programm der AG SPD 60plus nicht immer und in allen Teilen identisch ist mit dem, was die SPD will. Anders ausgedrückt: Die Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus ist in ihren Positionen der SPD auch oft ein Stück voraus. Manches davon findet Eingang in Programme und in die tägliche Arbeit in der Partei.

Aktivitäten:
In jedem Jahr beteiligen wir uns an Straßenaktionen zum "Tag der älteren Generation". Der Aktionstag der AG SPD 60plus wird landesweit zu einem bestimmten Thema veranstaltet.
Auch gesellige Veranstaltungen kommen nicht zu kurz. Wir treffen uns zum Seniorenfrühstück in Glückstadt oder zum Seniorenkaffee in Hohenlockstedt. Dazu werden Referenten zu verschiedenen interessanten Themen eingeladen.
Im Landesverband der AG SPD 60plus nehmen wir zu Gesetzentwürfen Stellung, beispielsweise derzeit für ein Heimbewohnerschutzgesetz und für ein "Pflege-Qualitätssicherungsgesetz". In den Wahlkämpfen unterstützen wir selbstverständlich unsere Kandidatinnen und Kandidaten.
Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten der
Bundesarbeitsgemeinschaft SPD 60plus und der Landesarbeitsgemeinschaft SPD 60plus.

 

 
Logo 60plus
 
Wir sind über das Kreisbüro der SPD zu erreichen. Unsere Veranstaltungen werden im Terminplan der SPD-Steinburg bekannt gegeben.

 

Veröffentlicht von SPD-Steinburg am: 27.06.2016, 16:14 Uhr (191 mal gelesen)
[Ernährung]
Vorstand der SPD Steinburg im Wasserwerk Wacken

 

 

Der SPD-Kreisvorstand Steinburg traf sich in Wacken zu einer turnusmäßigen Vorstandssitzung im Landgasthof „Zur Post“. Zuvor fand eine ausführliche Besichtigung des Wasserwerkes Wacken, zusammen mit Vertretern des SPD-Ortsvereins Wacken statt. Bei dem Zweckverband, der noch zwei weitere Wasserwerke in Kuden und Warringholz betreibt, handelt es sich um den dritt- oder viertgrößten Wasserversorger des L
 
Veröffentlicht von Birgit Herdejürgen, MdL am: 27.06.2016, 10:53 Uhr (190 mal gelesen)
[Soziales]
Birgit Herdjürgen begrüßt die Sozialministerin Kristin Alheit. bei der Podiumsdiskussion„Spezielle, ambulante Palliativmedizin an der Westküste“ Die Landtagsabgeordnete Birgit Herdjürgen hatte zusammen mit der Leitung der DRK Schwesternschaft Ostpreußen zu dieser Podiumsdiskussion nach Itzehoe eingeladen.

 
Veröffentlicht von Karin Thissen, MdB am: 24.06.2016, 13:50 Uhr (387 mal gelesen)
[Allgemein]
Der neue Infobrief ist da. Ein Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe sind verschiedene Bereiche der Integrationspolitik. Weitere Artikel gibt es zum Bundesteilhabegesetzt und zur Energiewende. Mein Beitrag beschäftigt sich mit Hygiene im Lebensmittelbereich. 

 
Veröffentlicht von Ulrike Rodust, MdEP am: 07.05.2015, 11:21 Uhr (39193 mal gelesen)
[Europa]
Die illegale, nicht gemeldete und unregulierte Fischerei (IUU-Fischerei) richtet erhebliche Schäden an den marinen Lebensräumen an. Sie verhindert die nachhaltige Bewirtschaftung der Fischbestände und kostet die Weltwirtschaft mehrere Milliarden Euro jährlich. Das wurde bei einem Expertengespräch deutlich, das auf Initiative der schleswig-holsteinischen SPD-Europaabgeordneten Ulrike Rodust am Mittwoch in Brüssel stattfand.

 
Veröffentlicht von SPD-Kreistagsfraktion Steinburg am: 26.10.2014, 19:38 Uhr (7876 mal gelesen)
[Bildung]
Am 06. Oktober fand im Café Schwarz in Itzehoe eine Veranstaltung des SPD-Kreisvorstandes gemeinsam mit der der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) des Kreises Steinburg zum Thema Schulentwicklungsplanung (SEP) statt. Gerhard Jens, dem pensionierten Schulleiter der Elmshorner Gesamtschule, dem ehemaligen Schulaufsichtsbeamten und ehemaligen GEW-Landesvorsitzenden, hielt ein Impulsreferat zu dem Thema und dessen gesetzliche Rahmenbedingungen.

 

88261 Aufrufe seit September 2006