SPD Ortsverein Bargfeld-Stegen

SPD Stormarn gr├╝ndet ein umWeltforum

Veröffentlicht am 18.01.2012, 14:46 Uhr     Druckversion

Tobias von Pein Der SPD-Kreisverband Stormarn will ein ┬äumWeltforum┬ô gr├╝nden, das Vorschl├Ąge f├╝r ein regionales Umsteuern in eine ┬äPolitik der Nachhaltigkeit┬ô erarbeiten soll. Tobias von Pein, Mitglied des Kreisvorstands, m├Âchte dazu beitragen, ┬ädass die Erkenntnisse ├╝ber die nat├╝rlichen Grenzen des Wachstums in lokales Handeln umgesetzt werden┬ô. Den Startschuss f├╝r das neue Forum, bei dem auch Nicht-Mitglieder gleichberechtigt mitarbeiten k├Ânnen, gibt Dr. Nina Scheer, Vorstand der Hermann-Scheer-Stiftung, am 20. Januar in Ahrensburg.
Die Gr├╝ndungsrunde findet am Freitag, 20. Januar, 19 Uhr, im Peter-Rantzau-Haus in Ahrensburg statt. Die SPD l├Ądt dazu alle an Umweltproblemen interessierten Stormarnerinnen und Stormarner ein. Tobias von Pein: ┬äGemeinsam sollte es gelingen, den notwendigen ├Âkologischen und sozialen Umbau unseres Wirtschaftens auch in Stormarn st├Ąrker voranzubringen.┬ô
Die Finanzmarktkrise hat nach Auffassung von Tobias von Pein gezeigt, dass die bisherige Art unseres Wirtschaftens an Grenzen gesto├čen ist. An die Grenzen der Verschuldung genauso wie an die Grenzen der Natur und ihrer Ressourcen. Die n├Ąchsten Jahre w├╝rden dar├╝ber entscheiden, wie k├╝nftige Generationen auf unserem Globus leben k├Ânnten.
Auch in Stormarn gebe es viele Fragen, auf die neue Antworten gefunden werden m├╝ssten. Von Pein nennt Beispiele: Massentierhaltung und Maisanbau als Energiepflanze und Biogasanlagen, verbesserten Schutz f├╝r die verbliebenen Natursch├Ątze, eine Reduzierung des Fl├Ąchenverbrauchs durch neue Siedlungsgebiete und Verkehrstrassen, Verkehrsvermeidung und Umlenkung des Verkehrs von der Stra├če auf die Schiene.

Homepage: SPD-Stormarn


Kommentare
Keine Kommentare