SPD Barsbüttel

Standort: Startseite
Webmaster
Für uns im Landtag:
Für uns im Bundestag:
Für uns in Europa:
Jung und wählerisch

Veröffentlicht am 10.07.2017, 18:40 Uhr     Druckversion

Foto: Christian Meyer-Heidemann

Dialog mit Erstwählerinnen und Erstwählern

 

Der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein bietet zur Bundestagswahl 2017 erneut das Projekt jung & wählerisch an.

 

Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die erstmals bei einer Bundestagswahl wählen dürfen. Die Veranstaltungen finden vom 11. bis 22. September 2017 statt. Der Reinbeker Landtagsabgeordnete Martin Habersaat ist bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und war vor seinem Einzug in den Landtag selbst Politiklehrer. Er freut sich über das Angebot: „Das ist eine gute Möglichkeit für unsere Schulen, politische Bildung vor Ort zu fördern.“

 

Studierende der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die durch den Landesbeauftragten für politische Bildung auf ihre Aufgabe als Teamer vorbereitet wurden, kommen zu den Erstwählerinnen und Erstwählern in die Schulen. Durch ein interaktives Diskussionsforum wollen die Teamer die Schülerinnen und Schüler zur Wahlteilnahme motivieren. In den 90-minütigen Veranstaltungen geht es nicht darum, einzelne Parteiprogramme oder Positionen zu vergleichen, sondern vielmehr die Erstwählerinnen und Erstwähler mit guten Argumenten vom Sinn der Wahlteilnahme zu überzeugen.

Ebenso sollen kritische Einwände der Schülerinnen und Schüler ernst genommen und diskutiert werden. Die Veranstaltungen sind in der Regel ohne Beteiligung der Lehrkraft vorgesehen.

 

jung & wählerisch richtet sich an Gymnasien, Berufsschulen und Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe in ganz Schleswig-Holstein. Die Veranstaltungen sind auf eine Dauer von 90 Minuten angelegt und können während der Unterrichtszeit oder auch abends stattfinden.

Die Gruppengröße sollte pro Veranstaltung nicht mehr als 30 Schülerinnen und Schüler betragen, maximal  drei Veranstaltungen pro Schule sind hintereinander möglich. Die Projektteilnahme ist für die Schulen kostenlos. Habersaat: „Lehrerinnen und Lehrer können sich beim Landesbeauftragten melden, aber auch Schülervertretungen können die Initiative für eine Veranstaltung in ihrer Schule ergreifen.“

 

Informationen und Anmeldung bei  Projektleiterin Raphaela Traut: jung-und-waehlerisch@gmx.de oder unter Tel.: 0431 – 988 1644.

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare
Keine Kommentare
 
Gute Idee!