Willkommen bei der SPD-Lasbek

SPD Lasbek – starkes Team mit klaren Zielen

Die SPD strebt zur Kommunalwahl 2013 erneut die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung an, um die erfolgreiche Arbeit der vergangenen fünf Jahre fortsetzen zu können.

Mit Bürgermeister Harald Lodders an der Spitze, der seit 17 Jahren mit großer überparteilicher Akzeptanz die Geschicke des Dorfes lenkt, treten insgesamt 13 Listenkandidaten aus allen vier Ortsteilen für die SPD bei der bevorstehenden Kommunalwahl an.

Neben den langjährigen Gemeindevertretern Harald Lodders, Holger Mahlke, Jan-Christopher Otto und Thorsten Zeitnitz, bewerben sich mit Marianne Lenhoff und Martin Kleinschmidt zwei sehr engagierte Lasbeker erstmals als Direktkandidaten auf der SPD-Liste für einen Sitz im Gemeinderat. Weitere Listenkandidatinnen und Kandidaten sind: Olaf Nesso, Frank Hennig, Dr. Albrecht Iwersen, Lisa Schmengler, Nils Rabe,  Bernd Marcks und Ute Nesso.

Unter Führung von Haral Lodders konnte die SPD in den letzten fünf Jahren wesentliche Ziele ihres letzten Wahlprogramms umsetzte; u.a.:

  • Erweiterung und energetische Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses „Alte Schule“
  • Ausweitung des Betreuungsangebotes im Gemeindekindergarten; bereits seit 2010 mit Krippenbetreuung für unter 3-Jährige Kinder
  • Modernisierung der gemeindlichen Kläranlagen
  • Vollständiges Kanalkataster
  • Aktuell der Ausbau eines zukunftssicheren Glasfasernetzes zur Breitbandversorgung

In den nächsten fünf Jahren möchte Harald Lodders und eine möglichst starke SPD-Fraktion die Entwicklung der Gemeinde Lasbek als „lebenswertes Dorf“ weiter voranbringen:

  • Mit einer behutsamen Bauland-Ausweisung sollen Zuzug und Verbleib junger Familien gefördert werden.
  • Mit bedarfsgerechter Weiterentwicklung des Kindergartens, Förderung von Jugend, Kultur und Sport und einem leistungsfähigen Breitbandnetz soll die Attraktivität Lasbek’s als Wohn- und Arbeitsort weiter gesteigert werden.
  • In einer älter werdenden Gesellschaft werden zukünftig wohnortnahe Grundversorgung und Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs eine immer größere Bedeutung bekommen,- dafür wird die SPD Lasbek sich einsetzen.
  • Mit der festen Fehmanbelt – Verbindung wird der Verkehrslärm entlang der A1 und der Bahntrasse Hamburg – Lübeck zunehmen. Die SPD in Lasbek möchte daher frühzeitig, in enger Kooperation mit Umlandgemeinden, darauf hinwirken, dass der Schutz der Menschen vor Lärm und Verkehr größtmögliche Priorität bei sämtlichen Planungen bekommt.

Als kurzfristige Aufgabe unmittelbar nach der Wahl sieht Harald Lodders den reibungslosen Wandel der Freiwilligen Feuerwehr Lasbek-Dorf und Lasbek-Gut zur alleinigen Gemeindewehr, nachdem sich die FFW Barkhorst kürzlich aufgelöst hat.

Veröffentlicht von Martin Habersaat, MdL am: 28.07.2016, 14:20 Uhr (13 mal gelesen)
[Bildung]
Zur aktuellen Presseveröffentlichung des Deutschen Philologenverbandes über das Abitur erklärt der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Habersaat:

„Es fällt wie so häufig schwer, die Argumentation des Deutschen Philologenverbandes nachzuvollziehen. Der PISA-Schock lehrte uns, dass in Deutschland der Weg zu einem höheren Bildungsabschluss noch immer hochgradig von der sozialen Herkunft abhängig war; dadurch bleiben Bildungschancen, aber eben auch Reserven für die gesamte Gesellschaft ungenutzt.

 
Veröffentlicht von Martin Habersaat, MdL am: 28.07.2016, 14:15 Uhr (13 mal gelesen)
[Landespolitik]
Hinweis: Diese Rede kann hier als Video abgerufen werden: http://m7k.ltsh.de/embed.php?b=1469180676&e=1469180989

TOP 3: Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der Verfassung des Landes Schleswig-Holstein (Drs. 18/4358)

Ein gebürtiger Göttinger war zwölf Jahre lang Oberbürgermeister von München und Jahre später für kurze Zeit Regierender Bürgermeister von Berlin. Dieser Mann hatte einen Bruder, der für eine andere Partei zwölf
 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 27.07.2016, 14:12 Uhr (69 mal gelesen)
[Allgemein]
Der Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA e.V.) sucht für Herbst und Winter Gastfamilien, die bereit sind Schüler aus Argentinien, Brasilien, Chile, El Salvador, Paraguay oder Namibia aufzunehmen.

 

36965 Aufrufe seit März 2009        
 
SPD:vision
Mitglied werden!
Meine SPD