Keine Bahngleise an der A1

Veröffentlicht am 25.03.2019, 14:56 Uhr     Druckversion

Foto: Martin Habersaat, MdL

Die SPD-Landtagsfraktion hat zur Landtagstagung vom 27.-29. März einen Antrag vorgelegt, mit dem die Planungen von Trassenalternativen für die S4 oder andere Schienenverkehre entlang der A1 verhindert werden sollen.

Martin Habersaat, Landtagsabgeordneter aus Reinbek und ehemaliger Gemeindevertreter in Barsbüttel: „Ich kann mich noch gut an die Debatten um den Transrapid erinnern, das brauchen wir in Barsbüttel nicht wieder. Auf der anderen Seite ist die S4 das derzeit wichtigste länderübergreifende Verkehrsprojekt von Schleswig-Holstein und Hamburg. Eine alternative Trasse hierfür oder für den Fern- und Güterverkehr in Erwägung zu ziehen, würde das jetzige Planungsverfahren und alle damit verbundenen Finanzierungszusagen stoppen. Der Bau der S4 würde um Jahre verzögert werden.“ Wichtiger sei, sich jetzt mit aller Energie auf die geplante Trasse, angemessenen Lärmschutz und dergleichen zu konzentrieren.

 

Der Antrag: http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/01300/drucksache-19-01367.pdf

Homepage: Martin Habersaat, MdL


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD:vision
image
Mitglied werden!
Meine SPD