Flüchtlinge

Flüchtlingssituation

Reinfeld wird auch im Jahr 2016 Asylbewerber zugewiesen bekommen. Zur Zeit leben 120 Flüchtlinge in der Obhut der Stadt Reinfeld. Bis heute lässt sich die Unterbringung so organisieren, dass möglichst wenige Reibungspunkte entstehen. Der Stadt gelingt es, die Asylbewerber in städtischen Gebäuden oder in angemieteten Wohnungen über das gesamte Stadtgebiet verteilt unterzubringen. Ballungen können so vermieden werden. Erst wenn diese Möglichkeiten gar nicht mehr ausreichen sollten, ist eine Unterbringung in Wohncontainern vorgesehen.

Erfreulich ist, dass es in Reinfeld eine große Zahl von Menschen gibt, die sich um die Integration kümmern. Annähernd 100 Frauen und Männer leisten konkrete Hilfen bei der Bewältigung des Alltags, die allermeisten ehrenamtlich. Sie helfen beim Deutsch lernen, bei Ämtern, Krankenkassen, Banken, Schulen und Ärzten, beim Zurechtfinden in der fremden Umgebung und unterstützen bei allem, was für das tägliche Leben not- wendig ist. Dazu gehören auch Kleidung, Lebensmittel, Fahrräder und ggf. die Suche nach einer eigenen Wohnung samt Einrichtung. Die Stimmung in Reinfeld zum Thema Flüchtlinge ist überwiegend sehr positiv.

Wir danken allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement! 

Kontakt

Ob Lob oder Kritik, Ideen oder der Wunsch mitzumachen, wir sind für Sie da!

Schreiben Sie uns: kontakt@spd-reinfeld.de

Torsten Albig
SPD Reinfeld auf Facebook

Sie werden weitergeleitet!

Der Karpfen kommt...

(klicken Sie auf das Bild)

Mitmachen

Webmaster