Heute 24.06.17

SPD-Steinburg
15:00 Uhr, Workshop "Straßenausbaubeiträge - gesetzliche ...

Webmaster
Spannender Einblick in das Tagesgeschäft im Deutschen Bundestag

Veröffentlicht am 28.03.2017, 11:23 Uhr     Druckversion

Praktikant Simon Barzantny berichtet vom abwechslungsreichen Arbeitsalltag im Abgeordnetenbüro Malecha-Nissen

„Mein Name ist Simon Barzantny, ich komme aus Mönkeberg und studiere zurzeit Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn. Da ich schon immer politisch interessiert war, habe ich nur zu gern die Chance genutzt, ein zweiwöchiges Praktikum im Bundestagsbüro von Frau Dr. Birgit Malecha-Nissen zu absolvieren. Vielen Dank an Birgit Malecha-Nissen und das gesamte Team im Abgeordnetenbüro, dass ich so herzlich aufgenommen wurde und einen Einblick in den vielfältigen und schnelllebigen Arbeitsalltag gewinnen konnte.

Insgesamt kann ich rückblickend sagen, dass die letzten zwei Wochen rasend schnell vergangen sind. In dieser abwechslungsreichen Zeit habe ich einen guten Einblick in die politische Arbeit und die Entscheidungsprozesse im Deutschen Bundestag in Berlin erhalten. Letztlich kann ich ein solches Praktikum daher nur allen wärmstens empfehlen, die sich schon immer sehr für Politik interessiert haben. Wenn ihr auch schon immer mal die Abläufe und Arbeit im Bundestag erleben wolltet, ist ein Praktikum in einem Abgeordnetenbüro des Deutschen Bundestages genau das Richtige für Euch. Tipp: Dafür richtet man sich am besten an die oder den Abgeordnete/n aus Eurem Wahlkreis. Auf der Website von Birgit Malecha-Nissen findet man auch weiterführende Informationen darüber, wie man sich für ein Praktikum bewerben kann und was einen dort so erwartet.

In diesen zwei Wochen habe ich einige Erfahrungen gemacht und konnte einen tieferen Einblick in die Arbeit einer Abgeordneten und in einem Abgeordnetenbüro erlangen. Dies gab mir z.B. die Möglichkeit in Sitzungen des Verkehrsausschusses, der Arbeitsgruppe Verkehr der SPD-Fraktion oder auch des Plenums hereinzuschauen. Außerdem habe ich das Team im Bundestagsbüro mit eigenen Recherche und Arbeitsaufträgen unterstützt. Dazu gehörten unter anderem ausführliche Terminvorbereitungen, die Beantwortung von Bürgerbriefen und Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit, sowie allgemeine administrative Tätigkeiten. 

Zudem hatte ich die Möglichkeit über das Praktikantenprogramm der SPD-Bundestagsfraktion einige besondere Termine wahrzunehmen. Dazu gehörten unter anderem ein Besuch im Willy-Brandt-Haus, eine Führung durch die ständige Ausstellung des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom und eine Gesprächsrunde mit der Parlamentarischen Staatsekretärin des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales Anette Kramme.“ 

Homepage: Dr. Birgit Malecha-Nissen, MdB