SPD-umWeltforum - online -

Elternbeteiligung bei der Sch├╝lerbef├Ârderung schrittweise absenken!

Veröffentlicht am 26.11.2012, 10:48 Uhr     Druckversion

25. 11. 2012


Elternbeteiligung bei der Sch├╝lerbef├Ârderung
schrittweise absenken!

„Die Abschaffung der Elternbeteilung bei den
Sch├╝lerbef├Ârderungskosten ist ein zentrales Ziel der SPD-Kreistagsfraktion┬ô, so der
Fraktionsvorsitzende Lutz Schl├╝nsen. Er wird einen entsprechenden Antrag im Kreistag einbringeDie v├Âllige Abschaffung, wie wir uns gew├╝nscht haben, ist leider
in den Jahren 2013 und 2014 nicht m├Âglich, denn dann
w├╝rde der Kreis die vom Land geforderten Konsolidierungsbeitr├Ąge nicht
erreichen.

Sollten wir die geforderte Gesamteinsparsumme nicht erreichen, w├╝rde der
Kreis Pl├Ân auf eine Fehlbedarfszuweisung von 1,7 Mio. Euro pro Jahr
verzichten, erkl├Ąrt Lutz Schl├╝nsen.

Das sind wichtige Haushaltsmittel, die dem Kreis zum Ausgleich des Haushaltes und
Abbau der Kassenkredite dienen. Durch die gro├čen Sparanstrengungen in der
Vergangenheit, ist allerdings ein wenig Luft, so dass wir die Halbierung
der Einnahmen vorsehen. Die Gesamteinnahmen der Elternbeitr├Ąge l├Ągen statt bei
367.000 € dann noch bei 180.000 € . In diesem Zusammenhang soll auch die
Sch├╝lerbef├Ârderungssatzung ├╝berpr├╝ft werden. Bei der ├ťberarbeitung
sollte die bisherige Regelung ├╝berpr├╝ft werden. Besonderes Augenmerk
sollte dabei auf die Handhabung und Praktikabilit├Ąt, Tarifzonen,
Geschwisterregelungen gelegt werden. Ziel ist es, f├╝r die Eltern eine
deutliche Absenkung der Elternbeitr├Ąge zum Schuljahr 2013/2014 zu
erreichen.


Homepage: SPD Kreis Pl├Ân


Kommentare
Keine Kommentare
 
Naturschutzverb├Ąnde
BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland