SPD-umWeltforum - online -

 
Heute 23.02.18

SPD Kreis Plön
18:00 Uhr, Außerordentlicher Kreisparteitag zum ...

SPD-Pinneberg
19:30 Uhr, "Große Koalition: Ja oder Nein?" Diskussion zum ...

Webmaster
Erfolgreicher Landesparteitag für die Segeberger SPD

Veröffentlicht am 30.04.2013, 10:52 Uhr     Druckversion

Franz Thönnes und Alexander Wagner

Franz Thönnes auf Listenplatz 5 zur Bundestagswahl und Alexander Wagner im Landesvorstand.

„Mit dem Resultat für die Segeberger Vertreter bin ich sehr zufrieden“, so äußerte sich Segebergs SPD-Kreisvorsitzender Stefan Weber, nachdem am vergangenen Wochenende in Büdelsdorf der ordentliche SPD-Landesparteitag und die Landeswahlkonferenz zur Bundestagswahl stattfanden.
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Franz Thönnes (Foto, links), der den Wahlkreis Segeberg - Stormarn-Mitte seit 1994 im Deutschen Bundestag vertritt, erhielt Listenplatz 5. Bei der Bundestagswahl 2009 zogen aus Schleswig-Holstein sechs Abgeordnete in das deutsche Parlament ein.
Die Liste ist mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten ein gutes Angebot an Erfahrung, Verantwortung und neuen Köpfen mit zukunftsorientierter Perspektive. Zwar gab es mit der Gegenkandidatur des Flensburger SPD-Bundestagkandidaten von Platz 11 gegen Thönnes eine Kampfabstimmung, doch ging diese deutlich mit 144 zu 44 für den langjährigen Segeberger SPD-Parlamentarier aus. „Dafür, dass mir die Landes-SPD wieder ihr großes Vertrauen auch für die kommenden vier Jahre ausgesprochen hat, bin ich dankbar und stolz“, so Thönnes.
Auch bei den Neuwahlen zum SPD-Landesvorstand war die Segeberger SPD erfolgreich. Ihr Mitglied des Kreisvorstandes, der 26-jährige Juso-Landesvorsitzende Alexander Wagner (Foto, rechts), setzte sich im zweiten Wahlgang gegen vier Mitbewerber durch. Für die nächsten zwei Jahre vertritt Wagner nun die Interessen der Segeberger Sozialdemokraten und der SPD-Jugendorganisation auf Landesebene.
„Mit zwei kompetenten Segeberger Persönlichkeiten im SPD-Landesverband ist unser Einfluss gestärkt worden. Hoch motiviert und geschlossen gehen wir jetzt engagiert in zwei Wahlkämpfe auf der kommunalen und auf der Bundesebene. Wir wollen starke sozialdemokratische Fraktionen in den Kommunalparlamenten und den Bundestagswahlkreis direkt gewinnen“, summiert SPD-Kreisvorsitzender Stefan Weber den Verlauf des Landesparteitages. Und Franz Thönnes fügt hinzu: „Im Mittelpunkt werden dabei soziale Gerechtigkeit, bezahlbares Wohnen, Kinderbetreuung, gute Bildung, faire Arbeitsbedingungen und ein lebenswertes Umfeld für alle Generationen stehen.“
Inhaltlich konnten die Segeberger Sozialdemokraten ebenfalls Akzente setzen. Der Antrag zur Ablehnung der Privatisierung der kommunalen Wasserversorgung durch die EU-Kommission wurde vom Landesparteitag angenommen. Die SPD versteht die Versorgung mit Trinkwasser als Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge, die daher nicht den Interessen von Unternehmen zur Gewinnmaximierung unterliegen darf. Im Februar hatte der SPD-Kreisparteitag in Kaltenkirchen den Antrag und die Weiterleitung auf die Landesebene beschlossen.

Homepage: SPD-Segeberg


Kommentare
Keine Kommentare
 
Naturschutzverbände
BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland