SPD-umWeltforum - online -

Schnelle Internetautobahnen – auch im ländlichen Raum Eine Region macht mobil

Veröffentlicht am 09.05.2013, 20:04 Uhr     Druckversion

Aus Sicht der SPD ist ein schnelles Internet eine Basisinfrastruktur des 21. Jahrhunderts. Eine schnelle und verlässliche Internetverbindung gehört heute,  wie die Versorgung mit Strom- und Wasserleitungen, zur Daseinsvorsorge.“  Mit diesen Worten eröffnete Dr. Birgit Malecha-Nissen die Informationsveranstaltung „Schnelle Internetautobahnen – auch im ländlichen Raum“ in Krummbek. Eingeladen hatte die SPD-Kreistagsfraktion und die SPD Probstei-Ost.

Als Gäste begrüßte Dr. Birgit Malecha-Nissen,  Ralph Müller-Beck, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein, Dirk Osbahr, Bürgermeister der Gemeinde Schönberg, und Günter Meier, Telekom Leiter Infrastrukturvertrieb Nord.

 

Ralph Müller-Beck stellte die Investitionssummen und Fördermöglichkeiten seitens des Landes, aber auch der EU dar. Er machte klar, dass es dringend notwendig sein wird, Synergien zu schaffen und bei jeder Straßenbaumaßnahme Glasfasermaßnahmen einzubeziehen.  

Dirk Osbahr, als ein Mann der Praxis in der Runde, berichtete den interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern aus seiner Praxis, z.B. wie es möglich ist, auch kleinen Gemeinden zu einer schnellen Internetverbindung zu verhelfen. Als ehemaliger Verantwortlicher des Amtes Dänischenhagen konnte er mit zwei weiteren Ämtern schnelles Internet in 28 Gemeinden bringen. Viele Fragen zu der Machbarkeit, der Fördermöglichkeiten und technischen Einzelheiten konnte er den Gästen beantworten. Günter Meier von der Telekom stellte sein Zukunftskonzept zum schnellen Datentransfer vor, das neue Glasfasernetze mit den vorhandenen Kupferleitungen ergänzt. Und konnte so  bestätigen, was Dirk Osbahr mit seinem „Fietenet“ im Amte Dänischenhagen schon erfolgreich umsetzt. Als Brückentechnologie soll im ländlichen Raum weiterhin das Funknetz LTE (long term evolution) ausgebaut werden. Dr. Birgit Malecha-Nissen berichtete, über die bereits in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudien der Ämter im Kreis. Durch die SPD Initiative hat der Plöner Kreistag beschlossen, einen Infrastrukturatlas zu erstellen, der die  Koordination für die einzelnen Maßnahmen im Kreis Plön übernehmen soll.

 

Als das Fazit der Veranstaltung brachte Frau Dr. Birgit Malecha-Nissen es auf den Punkt: „Nur wenn viele Gemeinden zusammen eine Solidargemeinschaft bilden, und die Gemeinden mit einer bereits guten Internetverbindung den Gemeinden mit schwachen Strukturen unter die Arme greifen und dieses Mammutprogramm zusammen in Angriff nehmen, kann es gelingen, mit der Unterstützung vom Land und des Bundes, im ländlichen Bereich in naher Zukunft über eine schnelle Internetautobahn zu verfügen!“

 

 

 

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
Keine Kommentare
 
Naturschutzverbände
BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland