SPD-umWeltforum - online -

Ausstieg aus der Atomenergie seit den 70er Jahren

MItte der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts begann in der SPD Schleswig-Holsteins eine kritische Auseinandersetzung mit der Atomenergie.
Im November 1976 beschloss der Landesvorstand:
"Die Diskussion im Landesvorstand der SPD Schleswig-Holstein und die Beratung der Fachkonferenz "Kernenergie" des Landesverbandes der SPD Schleswig-Holstein haben ergeben, dass die wirtschaftliche Nutzung der Kernenergie, der Bau und der Export von Kernkraftwerken insgesamt mehr ungeklärte Probleme und unübersehbare Risiken enthalten als bisher der breiten Öffentlichkeit bekannt geworden ist."

Damit hatte dieser Landesverband als erste die bisherige Position der SPD verlassen.

In seinem Buch "Links, dickschädelig und frei: 30 Jahre im SPD-Vorstand in Schleswig-Holstein" hat Eckart Kuhlwein den damaligen Diskussionsprozess, der zur Abkehr von der Atomenergie führen sollte, beschrieben. Er hat jetzt dem umWeltforum einen Auszug zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

zum Artikel ...

 

 
Naturschutzverbände
BUND Schleswig Holstein
NABU Schleswig Holstein

.ausgestrahlt|gemeinsam gegen Atomenergie

zur Website von Greenpeace Deutschland e.V.

Naturfreunde Schleswig Holstein.

Club of Rome Deutschland