AfB Schleswig-Holstein

Kontakt

Sie haben Anregungen für uns oder Fragen und möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen?

Gerne!

Fabian Reichardt, Landesvorsitzender der AG für Bildung SH

Kontakt: https://www.afb-sh.de/arbeitsgemeinschaft-fuer-bildung/

 

Webmaster
Landesvorstand AfB: Endlich in soziale Infrastruktur fĂŒr Studierende investieren

Veröffentlicht am 30.05.2014, 15:44 Uhr     Druckversion

AfB zur Übernahme der BaföG-Finanzierung durch den Bund

AnlĂ€sslich der Presseberichte zur Übernahme der kompletten BaföG-Finanzierung durch den Bund erklĂ€rt Benjamin Raschke fĂŒr den Landesvorstand der AfB Schleswig-Holstein:

Der Beschluss der Großen Koalition, den LĂ€ndern zusĂ€tzlich 6 Milliarden Euro fĂŒr Bildung zur VerfĂŒgung zu stellen, ist gut und wichtig. Die komplette Finanzierung der BaföG-Förderung fĂŒr Studierende sowie SchĂŒlerinnen und SchĂŒler wird das Land Schleswig-Holstein um den bisherigen Anteil in Höhe von gut 37 Millionen Euro entlasten.

Die Arbeitsgemeinschaft fĂŒr Bildung begrĂŒĂŸt, dass dieses Geld im Bildungsetat verbleiben soll. Als Mittel, die bisher fĂŒr die soziale UnterstĂŒtzung von Studierenden eingesetzt wurden, muss es aber auch weiterhin der sozialen Infrastruktur fĂŒr Studierende zugute kommen!

In den letzten Jahren sind durch den Hochschulpakte 2020 sowie die verschiedenen Phasen der Exzellenzinitiative mehr als eine halbe Million Euro in den Ausbau der Hochschulen in Lehre und Forschung geflossen. Die Hochschulpakte sollten gerade bei der BewĂ€ltigung der steigenden Studierendenzahlen helfen – jedoch wurde die notwendige soziale Infrastruktur nicht berĂŒcksichtigt.

Zu einem guten Studium gehört aber auch ein angemessenes Angebot an studentischem Wohnraum, bezahlbares Essen in gut ausgestatteten Mensen und das immer wichtiger werdende Angebot an psychologischen und sozialen Beratungseinrichtungen. Immer mehr auslĂ€ndische Studierende kommen an unsere Hochschulen, gleichzeitig steigt der Anteil von Studierenden mit Migrationshintergrund und der inklusive Bildungsansatz muss auch an Hochschulen umgesetzt werden. Gerade angesichts dieser Entwicklungen in der sozialen Zusammensetzung der Studierenden muss die soziale Infrastruktur gestĂ€rkt werden!“

Kontakt: Benjamin Raschke
0176-29011419, spd@benjaminraschke.de


Kommentare
Keine Kommentare
 
AfB SH zum landesweiten Semesterticket

Die AG für Bildung (AfB) in der SPD SH fordert eine solidarische Ausgestaltung des landesweiten Semestertickets. Diese muss eine niedrigschwellige Härtefallklausel für Studierende mit geringem Einkommen enthalten und durch eine solidere Finanzierung durch das Land einen bezahlbaren Preis für alle Studierenden sicherstellen. Weiterhin fordern wir ein landesweites Azubi-Ticket. Lesen Sie hier unseren Beschluss.

AfB-Bundesvorstand - Pressemitteilung

Ulf Daude und Martin Rabanus: Am Tag der Bildung ein Zeichen für Aufstieg durch Bildung setzen!

Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Baustelle Bildung

Die drei Nord-AfB's sind der Auffassung, dass sich nach dem Regierungswsechsel in SH die Baustelle Bildung vergrößert hat. Hier die Presseerklärung dazu.

Fahrtkosten fĂŒr SchĂŒlerInnen

Medieninformation Dirk Diedrich: "Die Schwarze Ampel befördert die Lernenden ins Abseits, nicht aber zur Schule!"

mehr